BiB-Leserpoll 2005


Ihr habt gewählt, wir haben gezählt – hier nun die Ergebnisse und die Gewinner des BiB-Jahrespolls 2005.

Spannend war es, und viel Spaß hat es gemacht, Eure Einsendungen zu lesen. Insgesamt 183 Zuschriften haben wir bekommen – eine recht stattliche Zahl für den ersten BiB-Jahrespoll ever. Wir sagen ‚Danke!‘ an alle, die mitgemacht haben und ebenso für die tatkräftige Unterstützung der Labels und Agenturen, die uns massenhaft wunderbares Verlosungsmaterial zur Verfügung gestellt haben!

Mit hochroten Wangen saßen wir über den Stimmzetteln, entdeckten musikalische ‚Absonderlichkeiten‘, heimliche Lieblinge (auch bei unserer Redaktion), die es aber dennoch nicht auf die vordersten Plätze geschafft haben, und immer wieder die erwarteten Favoriten.

UK rules! Sie lieferten sich zeitweise ein Kopf-an-Kopf-Rennen: BLOC PARTY, MAXIMO PARK, FRANZ FERDINAND… Letztendlich setzte sich die Londoner Band um KELE OKEREKE mit ihrem Debütalbum Silent Alarm knapp vor ihren Kollegen MAXIMO PARK aus Newcastle mit A Certain Trigger durch. Mit Platz drei komplettieren die Schotten von FRANZ FERDINAND mit You Could Have It So Much Better die Vorherrschaft der Briten in Sachen Popmusik. Mit KETTCAR und ihrem wunderbaren Album Von Spatzen und Tauben, Dächern und Händen gelang nur einer deutschen Band der Sprung unter die Top 10 – das aber mit Fug und Recht!

[U]ALBUM DES JAHRES 2005[/U]


[img]content/images/bloc party_silent alarm.jpg[/img]


1. BLOC PARTY – Silent Alarm (V2 Rec./Rough Trade) – 26,2%
2. MAXIMO PARK – A Certain Trigger (Warp Rec./Rough Trade) – 21,3%
3. FRANZ FERDINAND – You Could Have It So Much Better (Domino/Rough Trade) – 16,4%

4. KETTCAR – Von Spatzen und Tauben, Dächern und Händen (GHvC/Indigo)
5. KAISER CHIEFS – Employment (Polydor/Universal)
6. BABYSHAMBLES – Down In Albion (Rough Trade)
7. …AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD
Worlds Apart (Interscope/Universal)
8. ADAM GREEN – Gemstones (Rough Trade)
9. BRIGHT EYES – I´m Wide Awake It´s Morning (Saddle Creek/Indigo)
10. COLDPLAY – X&Y (Parlophone/EMI)


[img]content/images/alben2005_platz 2 3 4.jpg[/img]


[img]content/images/alben2005_platz 5 6 7.jpg[/img]

Auch die besten Songs in 2005 machen die Briten quasi unter sich aus, wobei die KAISER CHIEFS aus Leeds mit gleich zwei Songs unter den Top 10 vertreten sind, ebenso wie MAXIMO PARK. Erwartungsgemäß platzieren sich auch die genialen Singleauskopplungen der ARCTIC MONKEYS und BABYSHAMBLES (‚I Bet You Look Good On The Dancefloor’/’Fuck Forever‘) unter den besten 10.
Dass mit ‚Romantic Rights‘ das aus Toronto stammende Duo DEATH FROM ABOVE 1979 eine vordere Platzierung erreicht, ist eine kleine, aber feine Überraschung.

[U]SONG DES JAHRES 2005[/U]


[img]content/images/maximo park_apply some pressure.jpg[/img]


1. MAXIMO PARK – ‚Apply Some Pressure‘ – 13,1%
2. KAISER CHIEFS – ‚Oh My God‘ – 9,8%
3. KAISER CHIEFS – ‚Everyday I Love You Less and Less‘ – 8,2%

4. ARCTIC MONKEYS – ‚I Bet You Look Good On The Dancefloor‘
5. BABYSHAMBLES – ‚Fuck Forever‘
6. BLOC PARTY – ‚Banquet‘
7. FOO FIGHTERS – ‚Best Of You‘
8. MAXIMO PARK – ‚Graffitti‘
9. OASIS – ‚Lyla‘
10. DEATH FROM ABOVE 1979 – ‚Romantic Rights‘

Die besten Bands des Jahres spiegeln im wesentlichen die Top-Songs und -Alben 2005 wider. Mit MAXIMO PARK, BLOC PARTY und FRANZ FERDINAND teilen sich die ‚üblichen‘ Verdächtigen die ersten drei Plätze.
KAISER CHIEFS und ARCTIC MONKEYS machen die Hand an Spitzenbands von den britischen Inseln voll. Wiederum sind KETTCAR aus Hamburg die einzige deutsche Band in den Top10, ebenso wie MANDO DIAO die einzige schwedische Band – deren vordere Platzierung echt überrascht, kommt sie in der Aufzählung der besten Alben und Songs doch so gut wie nicht vor.

[U]BAND DES JAHRES 2005[/U]


[img]content/images/maximo park_pressshot.jpg[/img]


1. MAXIMO PARK – 27,9%
2. BLOC PARTY – 19,7%
3. FRANZ FERDINAND – 14,8%

4. MANDO DIAO
5. KAISER CHIEFS
6. KETTCAR
7. DEATH CAB FOR CUTIE
8. ARCTIC MONKEYS
9. ARCADE FIRE
10. SYSTEM OF A DOWN

Wir haben festgestellt, dass unsere Leser aus ganz Deutschland kommen. Ja, sogar Einsendungen aus der Schweiz und Österreich waren dabei. Das ist super, das freut uns – nur hat es uns die Auswertung der Umfrage erheblich erschwert. Eure Angaben beispielsweise zu den besten Festivals waren einfach zu heterogen, als dass wir daraus ein sinnvolles Ergebnis hätten produzieren können.
Dennoch, das Jahr 2005 war auch ein fantastisches Festivaljahr. Zur Untermauerung sei an dieser Stelle einfach noch einmal auf unsere ausführliche
Cityslang
Glanzzeit Promotion
Glitterhouse
Gordeon Music
Grand Hotel van Cleef
Indigo/Cooking Vinyl
Lado
Louisville Records
Mad Cell Records
Morr Music
Roadrunner
Sanctuary
Triton Promotion
Verstärker

Foto: © MAXIMO PARK
Autor: [EMAIL=jana.schuricht@b-i-b.de?Subject=Kontakt von der Website]Jana Schuricht[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail