Herrumbre – Staatsballett Berlin – ab 14.02.2016

Herrumbre von Nacho Duato Foto by Yan Revazov_4240

Am 14. Februar 2016 präsentiert das Staatsballett Berlin die Premiere von Herrumbre, der neuen Choreographie von Intendant NACHO DUATO. Ausgehend vom Erlebnis der Terroranschläge in Madrid im Jahr 2004 und den medial verbreiteten Fotografien aus dem Gefangenenlager Guantanamo setzt sich die Choreographpie mit Folter und Terror auseinander. Das Unbegreifbare, die Beraubung der Menschenrechte und Erniedrigung bis zum Verlust der menschlichen Würde wird in Tanz übersetzt. Begleitet wird die Choreographie für sieben Tänzerinnen und zehn Tänzer von Passagen für Violoncello, elektronischer Musik und realen Klängen aus Gefängnissen.

Das Werk basiert auf einer Musik von PEDRO ALCADE, die verschiedene Klangwelten vereint. Der langjährige Begleiter von Duatos Werken hat gemeinsam mit SERGIO CABALLERO, experimenteller Soundkünstler und zudem Co-Leiter des Sonár-Festivals für elektronische Musik in Barcelona, die klangliche Grundlage geschaffen. Reale Klänge aus Gefängnissen, elektronische Musik und Kompositionen für Violoncello von DAVID DARLING unterstreichen die Choreographie. Das Bühnenbild stammt vom irakischen Architekten JAFFAR CHALABI, das Lichtdesign von BRAD FIELDS.

Wir zeigen hier Aufnahmen aus den Proben und verlosen 1×2 Karten für die Vorstellung am 16. Februar! Zur Teilnahme am Gewinnspiel liket unsere Facebook-Page, teilt diesen Post und schickt uns eine Nachricht! Der/Die Gewinner/in wird am 12. Februar informiert, ansonsten gelten die allgemeinen Teilnahmebedingungen.

www.staatsballett-berlin.de

Herrumbre von Nacho Duato Foto by Yan Revazov_4264

Herrumbre von Nacho Duato Foto by Yan Revazov_4648

Herrumbre von Nacho Duato Foto by Yan Revazov_4534

Herrumbre von Nacho Duato Foto by Yan Revazov_4421

Herrumbre von Nacho Duato Foto by Yan Revazov_4064

Fotos: Yan Revazov

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail