LIPSERVICE – Cardboard Robots

Ein viel versprechendes Rock-Debüt, das frisch und übersichtlich klingt.

[img]content/images/LipService_2005_08_18.jpg[/img]

[BLOCK]LIPSERVICE sind ein Quartett aus Trier. Auf ihrer aktuellen CD [I]Cardboard Robots[/I] reißen sie 11 Songs in nur 27 Minuten runter und das in einem gelungenen Crossover-Mischmasch aus Rock und Pop und Metal. Nur ein Song überschreitet die drei Minuten-Marke und ehe man sich versieht, ist die Scheibe, übrigens erschienen auf Onetake Records, schon wieder vorbei.

Besonders sticht der Sänger heraus, der mich an einen der größten, nämlich Mike Patton, erinnert, und das muss man ja auch erst mal hinbekommen. Der vierte Track `Red Shift` zum Beispiel groovt in der Strophe Slow-Staccato-mäßig, um im Refrain den steinigen Highway runterzurollen. Song Nummer sechs `El Cortito` ist nicht nur einer der selbst auserkorenen Anspieltipps sondern definitiv ein Hit. Ein Sommerlied mit guter Laune, ein Ohrwurm und für mich der beste Track des Albums, bei dem live sicherlich einiges geht. Der nächste ist dann ebenfalls dancefloortauglich und wieder von der härteren Gangart, aber teilweise fehlt mir hier allerdings der Dreck aus der Garage.

Ich habe diese CD jetzt mehrmals durchgehört, und das kann man aus dreierlei Gründen machen: 1. ist es natürlich die allgemeine Spiellänge bzw. -kürze des Albums, 2. die angenehm ins Ohr gehenden und niemals zu langen Songs, was wieder auf Punkt 1 zurückfällt und 3. mag ich ihr abwechslungsreiches Songwriting, das, ohne darauf herumzureiten, Faith No More-Einflüsse nicht verleugnen kann. Also nicht, dass ich falsch verstanden werde: das klingt zu keiner Zeit aufgesetzt, kopiert oder verkrampft, nein es klingt entspannt, gewollt und gekonnt. LIPSERVICE haben ihren Sound gefunden, der sie auch in unsere Radiostationen bringen könnte oder zumindest in die Discotheken. Sagt man das noch, Discotheken?

Live, so spricht man, sollen sie auch rocken, kann man nur hoffen, dass sie demnächst den Weg auf unsere hauptstädtisch verrauchten Bretter finden. Das wird dann noch mal eine Herausforderung, denn Berlin ist zwar Rock aber ebenso schwer zu rocken.[/BLOCK]

[LEFT]LIPSERVICE
[I]CARDBOARD ROBOTS[/I]
(Onetake Records/ One Take)
VÖ: 29.08.2005

www.lipservice-music.de
www.onetake.de

Autor: [EMAIL=marceese@b-i-b.de?Subject=Kontakt von der Website]marceese[/EMAIL][/LEFT]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail