Mundy – Shuffle

Mundy - Shuffle

In der MTV-stylischen Shakespeare-Adaption von Baz Luhrmann (1996) fährt Romeo (Leonardo DiCaprio) in einer Szene von Mantua zurück nach Verona. Er hat erfahren, dass seine Julia tot sein soll. Er weiß, er fährt in seinen Untergang. Und im Autoradio erklingt die liebestrunkene Stimme eines gerade mal 20-jährigen irischen Sängers – MUNDY.

Seitdem hat dieser sich in Irland zum gefeierten Indie-Folk-Star entwickelt, während er im restlichen Europa ein fast Unbekannter geblieben ist. Darum ist wohl hierzulande auch sein fünftes Studioalbum Shuffle nur über das Internet erhältlich. Es ist eine Sammlung seiner persönlichen Vorbilder aus Folk und Country geworden – 14 Interpretationen amerikanischer Songs. Aufgenommen wurde es über ein Jahr lang.

Mit dabei sind neben bekannten Referenz-Songwritern wie BOB DYLAN (‚Buckets of Rain‘) und PAUL SIMON (‚Kathy’s Song‘) auch unbekanntere Sänger wie der alte Rock’n’Roller JACK H. CLEMENT, von dem MUNDY den lustigen Saloon-Schunkler ‚Dirty Old Egg-Suckin’ Dog‘ präsentiert, den auch JOHNNY CASH sang.

Man kann sich gut vorstellen, wie der junge MUNDY einst seinen Stil fand und ihn später verfeinerte. Die Single ‚It’s A Wonderful Lie‘ (Original: PAUL WESTERBERG) klingt ganz nach ihm: Liebliche Gitarren und ein Gesang, der „naiv-romantisch“ genannt, mit einem Grinsen kontert: „The truth is overrated I suppose.“

Ungewöhnlich realistisch stellt sich dagegen das kühle ‚Painbirds‘ von MARK LINKOUS dar. Aus WARREN ZEVONs ‚Reconsider Me‘ hat MUNDY dagegen einen Popsong gemacht, gestützt von einem freundschaftlichen Duett mit GEMMA HAYES.

Entstanden ist eine Jukebox voller Klassiker, vorgetragen von einem warmherzigen Sänger, der eines Tages zumindest in Irland auch eine Legende sein wird.

MUNDY
Shuffle
(Camcor Recording)
VÖ: 13.05.2011

www.mundy.ie

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail