popmonitor.berlin.live mit Shy Nobleman, Sirkorski + Olaf Boqwist (+ Party Indie vs. Electro) // Freitag, 02.01.09 // NBI @ Kulturbrauerei


UPDATE: Leider mussten Jean-Michel ihren Auftritt krankheitsbedingt absagen, neu im Line-up: die israelischen Indiepopper SHY NOBLEMAN.



Update: Leider mussten JEAN-MICHEL ihren Auftritt krankheitsbedingt absagen (voraussichtlich wird der Termin am 01.05. im nbi kurz nach der Veröffentlichung ihres neuen Albums „Tons Of Fun“ auf Onpa Records nachgeholt). Wir freuen uns, mit den israelischen Indiepoppern von SHY NOBLEMAN (www.myspace.com/shynobleman) kurzfristig einen adäquaten Ersatz präsentieren zu können!

Keine Atempause, (popmonitor-) Geschichte wird gemacht… ohne hier natürlich allzu pathetisch rüberkommen oder gar größenwahnsinnig erscheinen zu wollen, folgen wir dennoch nur zu gerne dem 80er-Fehlfarben-Slogan und sind bereits zu Beginn des neuen Jahres voller Tatendrang am Start, um kurz nach den Feierlichkeiten zur Jahreswende mit sowohl live als auch von den DJs gereichten fiebrigen Indie- und Elektroklängen bereits die nächste Party-Option als feierlichen Silvester-Nachschlag in Aussicht zu stellen.

popmonitor.berlin.live // Freitag, 02.01.09 // NBI @ Kulturbrauerei
Live: SHY NOBLEMAN + SIRKORSKI + OLAF BOQWIST
Einlass 21:30 Uhr, Eintritt 6 EUR (Party ab 1 Uhr 3 EUR)

SHY NOBLEMAN



SHY NOBLEMAN kommen aus Israel. Und in Israel sind sie Stars. Mit eigener Fernseh-Show und der Sänger selbst spielt in Israels beliebtester Soap „The Champion“ mit. Ihr 2tes Album Beautiful Life ist Anfang des Jahres erschienen, und ihr Debütalbum wurde 2001 von rollingstone.com zu einem der besten 10 Alben des Jahres ernannt. Ihre erste Single „Sad song happy song“ wurde von Liam Watson produziert, der auch mit The White Stripes am Elephant-Album gearbeitet hat, 2002 ist Shy durch die USA getourt und hat da in Klubs wie CBGB gespielt, Shy Nobleman sind u.a. schon mit Echo And The Bunnymen oder Of Montreal zusammen aufgetreten.

Shy Nobleman machen Indiepop. Und zwar ganz wunderschönen, in der Tradition der Beatles. Kombiniert mit aberwitzigen englischen Texten. Ausgefeilte Arrangements, hinreißende Melodien – inmitten alldem ein
Typ, der gerissen genug ist, alle Regeln der Popmusik anzuwenden, der aber auch jung genug ist, diese Regeln zu missachten und sie lockerflockig zu durchbrechen. Seine Jungs stehen hinter ihm, den tollen Hooklines und dieser erfrischenden Leichtigkeit, und Shy ist der Entertainer. Mit Energie, Dynamik und Lebensfreude sorgen Shy Nobleman für einen großartigen Abend zwischen fröhlicher Popmusik und bittersüßem Witz. Und beim Jubeln am Ende der Show lachen Publikum und Band zusammen.

www.myspace.com/shynobleman

SIRKORSKI



Als „Indietronic Post Rock“ bezeichnen die sich vor fünf Jahren nach einem gemeinsam besuchten Trans Am-Konzert von den Wahlberlinern Bzdziuch und Walgenbach gegründeten und nach einem Hubschrauber der polnischen Armee benannten SIRKORSKI selbst ihren von Bands und Künstlern wie The Notwist, Gary Numan, Deus, Pil oder eben auch Trans Am beeinflussten Sound, dem hier und da ein schon mal überraschender, dennoch stets überaus geschmackssicher beigemengter 80er Discopop-Charme innewohnt und der live durch eine ganz eigene, durchaus der Intensität eines pulsierend aufbereiteten Indierock gerecht werdenden Dynamik besticht.
Da sollte man sich gemäß augenzwinkernd formulierter Band-Message also in der Tat vorsehen, dass einem angesichts des als ernsthafter Spaß ekstatisch aufbereiteten Sounds nicht die Stromkreise durchknallen.

www.myspace.com/sirkorski

OLAF BOQWIST



Foto: Lucas Heinz

Der gebürtige Hamburger Multiinstrumentalist OLAF BOQWIST (www.myspace.com/boqwist

NBI

Autor: [EMAIL=info@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]popmonitor.berlin[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail