THE NIGHTWATCHMAN – One Man Revolution

[b]
Tom Morellos Alter Ego.
[/b]



Als THE NIGHTWATCHMAN macht sich TOM MORELLO auf gesellschaftskritische Solopfade. Was sich als klarer Leitfaden durch die Ära RAGE AGAINST THE MACHINE zog, bei AUDIOSLAVE nicht ganz die Umsetzung fand, greift MORELLO nun wieder in seiner [I]One Man Revolution[/I] auf: Politische Missstände sind allgegenwärtig und nicht zu verdrängen.

Bewaffnet mit einer Akustikgitarre und einigen seltenen Piano- sowie Mundharmonika-Klängen findet die [I]One Man Revolution[/I] ihren Protestgesang im Folk. Prangert die amerikanische Regierung an, fordert soziale Gerechtigkeit und schaut voller Pein auf Kriegsgebiete. Dabei bleibt MORELLO selbst bei der Studioaufnahme technisch ungewohnt effektlos, überrascht hargesottene Fans lieber mit einer warmen und tiefen Stimme – und so manches Mal möchte man einen Vergleich mit Johnny Cash ziehen.

Seine Finger mit im Spiel der 13 Songs hat Produzent BRENDAN O’BRIAN, der nach Aufnahmen für Incubus, Audioslave oder Pearl Jam sicherlich zu den einflussreichen Größen der amerikanischen Musikszene zählt. Trotz dieser eher lauten Voraussetzungen kämpft die [I]One Man Revolution[/I] in einer besinnlichen, wenn auch lyrisch düsteren Atmosphäre. TOM MORELLO alias THE NIGHTWATCHMAN weist einmal mehr auf die Verpflichtung hin, dass das politische Weltgeschehen jeden Einzelnen etwas angeht – und glänzt dabei in seinem neuen Genre als Singer/Songwriter.

[B]THE NIGHTWATCHMAN
[I]One Man Revolution[/I]
(Red Ink/ Rough Trade)
VÖ: 20.04.2007[/B]

www.nightwatchmanmusic.com
www.myspace.com/thenightwatchman
www.roughtrade.de

Autor: [EMAIL=verena.zistler@bands-in-berlin.com?Subject=Kontakt von der Website]Verena Zistler [/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail