AMPLIFIER – dto.

Dieses Trio massiert dir die Trommelfelle weich, um dich dann mitzunehmen auf eine Reise durch das Universum des Rock.

[img]content/images/amplifier_2005_07_02.jpg[/img]

„Have you heard the news from outer space?“, AMPLIFIER sind nicht von hier, sie sind aus England, genauer gesagt aus Manchester. Aber das meine ich nicht. Sie sind nicht von dieser Welt. Die ersten 3 Songs ihres mit Bonus-E.P. wiederveröffentlichten Debütalbums von vergangenem Jahr werden gekonnt auf 23 Minuten ausgedehnt, und dabei holen sie Gitarren-Riffs aus der Trickkiste, die das Psychedelic-Herz höher schlagen lassen. Gitarrist und Sänger SEL BELAMIR hat circa 20 Effektgeräte vor sich liegen, Bassist NEIL MAHONY nur unentscheidend weniger. Die Sounds, die AMPLIFIER hier erzeugen sind der Killer, eine schon fast unfassbare Produktion, die hier abgeliefert wird. Das Schlagzeug vom Ausnahmedrummer MATT BRODIN klingt bei jedem Schlag tonnenschwer, und alleine die Bassdrum ist so fett, dass einem angst und bange um die heimische Stereoanlage werden könnte.

Hier steuern ein riesiger Sound-Meteorit und eine Lawine der Power auf uns zu. Akustisch wird auf Amplifier mit alten Rockwurzeln gekocht und mit neuer Technik gezaubert. Um den Sound noch ein wenig zu erläutern, lese man sich nur folgende Songtitel durch: ‚Motorhead‘, ‚Airborne‘ oder ‚UFOs‘. Versprochen, genau so klingt ihre Debüt-Scheibe auch.

Auch Tool sind hier im Output der Briten zu finden. Verzwickte Riffs, Breaks und Melodien, allerdings auch sehr relaxt sphärisch. Monster Magnet kommen mir da auch noch in den Sinn. Hier wurde die ganz feine Feile angesetzt und auch noch mal nass nachgeschliffen. AMPLIFIER sind kolossal, ein überdimensionales Monster, das dich zermalmt. Eingestaubte Black Sabbath Riffs wie zum Beispiel beim dritten Song ‚Panzer‘ (noch so ein Titel) und ab ins Raumschiff, über die Milchstraße direkt zum nächsten Coffeeshop. Spacerock. „It`s time to fly“ wird prophezeit. Oh ja.

Als wenn das alles nicht reichen würde, haben sie noch eine Bonus-E.P. im Double CD-Digipack mitgeschickt. Auf dieser sind vier weitere Perlen, u.a. mein Favorit ‚Boomtime‘, und zwei Videos der Band enthalten. Auch die fantastischen Videos lassen darauf schließen, dass wir in naher Zukunft noch einiges von dieser Band hören werden.

Brillantes Handwerk bis ins kleinste Detail. Vom sehr gelungenen, schlichten und schwarz gehaltenen Cover bis zur eleganten Website und eben dieser bombastischen Produktion. Selbst die Bandfotos sind außergewöhnlich cool. Hier fühle ich mich an Pink Floyd erinnert, kommt auch nicht von ungefähr. AMPLIFIER lassen hier keinen Zweifel aufkommen, sie sind bereit, die Welt im Sturm zu erobern. Im wahrsten Sinne. Und wenn der Spacelord es will, werden sie es auch tun.

AMPLIFIER
[I]Amplifier [/I]
(Steamhammer/ SPV)
VÖ: 06.06.2005

www.amplifiertheband.com
www.spv.de

Autor: [EMAIL=marceese@b-i-b.de?Subject=Kontakt von der Website]marceese[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail