AMUSE BASS – Berliner Nachteulen am Herd (09.05.11)


M.A.N.D.Y. & Co. richten an…



Dass die Berliner Elektroszene nicht nur mit Plattentellern umzugehen weiß, sondern auch mit anderem Geschirr, beweist in unregelmäßigen Abständen die Reihe AMUSE BASS im SAGE-Restaurant. Nachdem zuletzt Mitte Januar u.a. Booker von Tresor und Clique am Herd standen, sieht das Line-Up in der Küche diesmal folgendermaßen aus:

STEPHAN HILL & OLIVER DEUTSCHMANN (Vidab Records)
TANIA CAPPELLUTI & PATRICIA WEIL (Playkula & Wilde)
ROBIN DRIMALSKI & STOFFEL (Watergate)
M.A.N.D.Y. (Get Physical)
MARCO RIEDEL (Room Division)

Was dabei auf den Tisch kommt, ist noch geheim, nach Adam Riese sind es aber fünf Gänge, auf die man sich freuen darf. Auf die Ohren gibt es freilich auch, für die stilecht elektronische musikalische Unterhaltung sorgt der stets umtriebige Brite ED DAVENPORT.

Einlass ist ab 18 Uhr, so richtig los geht der Spaß dann eine Stunde später. Wer sich dieses Vergnügen nicht entgehen lassen möchte, reserviert sich sein Plätzchen im Vorfeld per [EMAIL= timo@sage-restaurant.de
?Subject=Reservierung Amuse Bass 9. Mai 2011]E-Mail[/EMAIL]. Wohl bekomm’s!

AMUSE BASS
Montag, 9. Mai 2011
Köpenicker Str. 18-20
10997 Berlin

http://www.sage-restaurant.de

Autor: [EMAIL=friedrich.reip@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Friedrich Reip[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail