Ash – Kablammo!

ash_kablammo_popmonitor_2015

Es war 2008, da schwärmte COLDPLAY-Sänger CHRIS MARTIN bei einem Konzert vom ASH-Song „Shining Light“ als  „one of the best songs ever written“. Anno 2015 wollen es die drei ASH-Jungs endlich wieder wissen. Eigentlich hatten sie kein Album mehr geplant und sich stattdessen die A-Z Series-Kampagne aus 26 Singles aufgehalst. Acht Jahre brauchte es nun, um genug Ideen zu sammeln, damit ein Album erscheinen kann, das es mit den Vorgängern aufnehmen kann. Kablammo! kann das.

Sicher, Ash bleiben Ash. Schon die heftige Vorabsingle „Cocoon“ wirkte wie eine Neuauflage von „I Started A Fire“ und anderen Powerpopsongs. Aber die A-Z Series-Zeit hat Spuren hinterlassen: Jetzt gibt es mal wieder eine Vocaleinblendung (im instrumentalen „Evel Knievel“) und sogar einen Cheerleader-Chor („Go! Fight! Win!“). Andererseits hat Sänger TIM WHEELER mit seinem letztjährigen Solo-Album Lost Domain seinen Spielspaß wiedergefunden. Das hört man an seinen Gesangsparts („Bring Back The Summer“) und seinen wilden Soli („Free“). Zudem baut er wieder die schönen Melodiebögen auf, für die Ash einst berühmt waren („Moondust“, „For Eternity“). Kablammo! mag „more of the same“ sein – ein stimmiges Album ist es allemal.

Ash + We Are Scientists am 24.11.2015 live im Columbia Theater

ASH
Kablammo!
(Edel)
VÖ: 22. Mai 2015

www.ash-official.com

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail