Bad Company – Bad Company / Straight Shooter (Re-Releases)

Bad-Company-BadCo-CDCover-hiRes

Geht es um große Hymnen der Rock-Ära, führt kein Weg an BAD COMPANY vorbei. Prägend für den Stil der Siebziger, haben es die Briten um Sänger PAUL RODGERS geschafft, sich ihren eigenen Platz in der Riege der Besten ihrer Zeit zu sichern. Minimalistischer Blues-Rock, unverschnörkelter Rock’n’Roll und starke Powerhouse-Vocals – dafür stehen BAD COMPANY noch bis heute.

Unvergessen ist Bad Company, das erste Album von 1974. Aufgenommen in Ronnie Lane’s Mobile Studio (in dem unter anderem Physical Graffiti von LED ZEPPELIN und Quadrophenia von THE WHO entstanden), stieg es mit Krachern wie „Can’t Get Enough“ und „Ready For Love“ direkt auf Platz Eins der US-Charts ein brachte der Band fünfmal Platin. Der Nachfolger Straight Shooter, in typischer Siebziger-Manier gerade mal ein Jahr später veröffentlicht, sorgte mit drei Platinauszeichnungen für ähnliche Erfolge und brachte Hits wie „Feel Like Makin‘ Love“ und  das unvergängliche „Shooting Star“ hervor.

Nun tut es die Band ihren Kollegen LED ZEPPELIN gleich und bringt beide Klassiker als auf den Originaltapes basierenden Remasters heraus. Auf je einer Bonus-CD befinden sich Schmuckstücke wie bisher unveröffentlichte Songs oder alternative Versionen. So enthält Bad Company etwa das Demo für die Ballade „The Way I Choose“ und die B-Seite „Little Miss Fortune“, während Straight Shooter mit einem Remix von „Good Lovin‘ Gone Bad“ und den bisher unbekannten Tracks „See The Sunlight“ und „All Night Long“ glänzt. Beide Alben sind sowohl als Doppel-CD und Vinyl als auch digital erhältlich – und gehören spätestens jetzt in jeden Plattenschrank.

BAD COMPANY
Bad Company (Deluxe Edition 2CD)
Straight Shooter (Deluxe Edition 2CD)
(Rhino / Warner)
VÖ: 03.04.2015

www.badcompany.com

Bad-Company-Straight-Shooter-CDcover-hiRes

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail