BRENDAN BENSON am 25.10.05 im Mudd Club

Gutgelaunte Werkschau, fast ohne Zwischenstopps.



Schon gemein. Da spielt man einmal in drei Jahren in Berlin und dann stehen gleichzeitig die White Stripes und Bob Dylan auf anderen Bühnen der Stadt. Entsprechend war der Mudd Club nicht ganz gefüllt. Der guten Laune von BRENDAN BENSON und seiner Band tat das jedoch keinen Abbruch.

Zunächst durften jedoch die Dänen KITTY WU das Publikum vorwärmen. Was nur bedingt gelangt. Zu schwermütig und träge, mit zu großem Bemühen um gepflegte Disharmonien, dafür aber selten mit griffigen Hooks ausgestattet, waren die dargebotenen Stücke ihres Albums Knives and Daggers.

BRENDAN BENSON hingegen ließ von Beginn an keine Zweifel aufkommen, dass es an diesem Dienstagabend auch noch positive Schwingungen zu verbreiten galt. Mit ‚What‘, ‚Good to Me‘ und ‚Folksinger‘ wurden einige der Hits seines letzten Albums Lapalco gleich zu Anfang auf die Menge losgelassen. Es folgten natürlich viele Songs aus The Alternative to Love, der aktuellen Platte. Insgesamt war das Verhältnis zwischen alt und neu jedoch sehr ausgewogen. Mit ‚Crosseyed‘ und ‚Insects Rule‘ waren sogar zwei Stücke von seinem hierzulande schwer zu findenden Erstling One Mississippi auszumachen.

Pausen gönnte sich die Band dabei kaum. Meist wurde in den Beifall hinein schon der nächste Song angestimmt. Macht halt einfach zuviel Spaß. Derweil sangen in den ersten Reihen vornehmlich die jüngeren Damen bei ruhigeren Songs wie ‚Met a Girl‘ mit, ein Stück weiter hinten ebenso die älteren Herren mit den lichteren Frisuren (letztere übrigens deutlich lauter).

Während der Zugaben kam dann die Hiobsbotschaft, die Polizei stünde vor der Tür mit Bitte um Ruhe. Was jedoch kein Problem darstellte, da BENSON und Band kurzerhand auf Halbakustiknummern umschalteten, so dass es ‚Jetlag‘ und (auf Zuschauerwunsch) passenderweise ‚You’re Quiet‘ in so nicht geplanten Versionen zu erleben gab.

Insgesamt ein wunderbares Konzert, gespickt mit Wohlfühlmelodien, mehrstimmigen Gesängen und gefühlten 100% Liebesliedern.

www.brendanbenson.com
www.v2records.com
www.kittywu.com
www.universal-music.de

Autor: [EMAIL=sebastian.frindte@b-i-b.de?Subject=Kontakt von der Website]Sebastian Frindte [/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail