CRAIG FINN am 23.01.2012 im Ramones Museum Berlin


Craig Finn (The Hold Steady) wandelt auf Solo-Pfaden und zeigt sich von einer ganz neuen, sanften Seite.



CRAIG FINN, hauptsächlich bekannt als Sänger der US-Indie-Band The Hold Steady, veröffentlichte am 27.01.2012 sein erstes Soloalbum Clear Heart Full Eyes. Bereits einige Tage zuvor, am 23.1.2012, bot das Ramones Museum die Möglichkeit, den vielseitigen Künstler, der besonders für seine lyrischen Texte bekannt ist, live zu erleben.

Auf der kleinen Bühne des Berliner Museums zeigte CRAIG FINN sich von seiner sanftesten Seite und spielte etwa eine dreiviertel Stunde lang bezaubernde Akustikstücke. Dabei begleitete er sich selbst auf der Gitarre und erhielt zusätzlich Unterstützung durch Ricky Ray Jackson, der auf der Gitarre, ganz besonders aber am Steel Pedal für atmosphärische Klänge sorgte. CRAIG beeindruckte mit seiner Stimme, die stellenweise sehr stark an Elvis Costello erinnerte und fast durchgängig für Gänsehaut sorgte. Zwischendurch erklärte er immer wieder kurz das Thema des jeweils folgenden Songs, und es war nicht zu übersehen, wieviel Freude ihm der Auftritt sowie die zahlreich erschienenen Fans bereiteten. Dass das Konzert völlig kostenlos war, hatte sicher ein Wenig dazu beigetragen, dass das ohnehin recht kleine Ramones-Museum fast aus den Nähten platzte, und so war auch die Stimmung bei diesem kleinen, aber feinen Konzert fantastisch.

Wer es verpasst hat, der hat im März noch einmal die Chance, wenn CRAIG FINN eine kleine Europatour absolviert, bei der das voraussichtlich einzige Deutschland-Konzert am 26. März im Berliner Postbahnhof stattfinden wird (w/ The Felice Brothers).

http://steadycraig.tumblr.com

Autor: [EMAIL=esther.vomfelde@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Esther Vomfelde[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail