FILTHY DUKES – Nonsense In The Dark


Eigenes probieren, statt nur zu zitieren!



London schon wieder. Und schon wieder ein paar Typen, die sich für so begabt halten, dass sie ihren Status „DJ“ ausradieren und dafür „Rockstar“ einfügen wollen. FILTHY DUKES nennen sich die Herren und bezeichnen ihre Musik als „Electroacidhousenuravetwisteddiscopunkfunk“. Doch die Verwurstung von zig Genres ist inzwischen wirklich nichts Neues, auch wenn man hier versucht, das so darzustellen.
Und auch auf ihrem Debüt Nonsense In The Dark passiert nichts sonderlich Spannendes. Hier wird nur wieder einmal der Electro-Synthie-Pop Film gefahren, den andere wesentlich gekonnter beherrschen. Fast nirgendwo hört man in den 50 Minuten Spielzeit einen Wiedererkennungswert, der den Zuhörer fesselt. Alles wirkt kalkuliert und aufgesetzt, als hätte man hier nach einer bestimmten Formel produziert, die den großen Erfolg bringen soll.

Natürlich wissen die Jungs aus langjähriger Erfahrung hinter den Turntables, zu was die Leute tanzen und haben versucht, das auf ihre Songs zu übertragen. Nur leider haben sie daraus nichts Eigenes kreiert, auch wenn der Pressetext von „100% original material“ spricht, sondern sich zu sehr auf Altbewährtes bezogen, zu sehr erinnern die Stücke an New Order, Kraftwerk, Daft Punk, The Chemical Brothers und Konsorten. Kaum ein Song, der keine Assoziation hervorruft, da helfen auch nicht die verschiedenen Interpreten am Mikrophon. Lediglich ‚The Rhythm‘ macht zu Beginn noch einen guten ersten Eindruck. Doch der Rest ist selbstgefällig, uninspirierend und man verliert schnell das Interesse.
Man möge meinen, ein Debütalbum müsste frischen Wind in die Musiklandschaft bringen, doch das hier ist nur verbrauchte Luft.

FILTHY DUKES am 22.05.09 live in Berlin (+ The Gossip) / Astra

FILTHY DUKES
Nonsense In The Dark
(Cooperative/ Universal)
VÖ: 27.03.2009

www.myspace.com/filthydukes
www.filthydukes.com
www.cooperativemusic.de

Autor: [EMAIL=eric.ahrens@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Eric Ahrens[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail