OX – Dust Bowl Revival


Es gibt Platten, die sind prädestiniert dafür, im Auto gehört zu werden…



… und darunter sind welche, die gehören zu einer Fahrt durch den mittleren Westen der USA. Dust Bowl Revival von OX ist eine dieser Platten.

Der kanadische Singer/Songwriter MARK BROWNING, Schöpfer und Kopf des Kollektivs OX, schafft eine Atmosphäre, die authentisch ist. Das Album ist eine Mischung aus Country und Folk, aber auch Rock und Indie. Die Lo-Fi-Qualität der Aufnahmen unterstreichen diese Atmosphäre. Es rauscht, knackt und knarzt. Nicht ohne Grund schaffte dieses Album den Sprung auf Platz eins der National College Rock Charts und verdrängte Radioheads Hail To The Thief.

Der Opener ‚Trans Am‘ beginnt mit einem Basslauf, der wie REMs ‚Man On The Moon‘ klingt und in ein James-Bond-Theme Solo übergeht. Anleihen lassen sich viele finden. Die Counting Crows oder Ryan Adams. Es ist die Stimme von MARK BROWNING, die Vergleiche zulässt. In ‚Stolen Car‘ geht seine Stimme hoch und erinnert sehr stark an Mr. Young. ‚Carolinah‘ oder ‚Stolen Bike‘ wiederum haben das klagende Timbre von Ryan Adams. Doch nicht alle Stücke klingen melancholisch. ‚Blue Morning‘ ist eines dieser Stücke. Es beginnt mit einem Klavier, dessen Dur-Akkorde fröhlich stimmen. Der stampfende Bass und die Geige tun ihr Übriges. Generell ist die Instrumentierung spärlich: Ein zurückhaltendes Schlagzeug, der einfache Bass, Akustikgitarre und gelegentliche Steel- oder Slide-Gitarre.

MARK BROWNING ist OX, er hat dieses Album selbst finanziert und kümmerte sich um dessen Vermarktung. Seit der Veröffentlichung 2003 war dieser Musiker durchgehend auf der ganzen Welt unterwegs, um seine Songs zu spielen. Und dies so gut wie überall. In Deutschland ist Dust Bowl Revival nun bei Arctic Rodeo Recordings aus Hamburg erschienen. Eine tolle Platte, die sich nicht beim ersten Hören erschließt. Aus diesem Grund hat sie das Potential ein Klassiker zu werden. Auch wenn hier die Weite des Mittleren Westens fehlt, so entsteht beim Hören das Gefühl, dort unterwegs zu sein.

OX
Dust Bowl Revival
(Arctic Rod/ ALIVE)
VÖ: 23.02.2007

www.oxmusic.ws
www.myspace.com/oxmusic
www.arcticrodeorecordings.com

Autor: [EMAIL=oliver.tripp@bands-in-berlin.com?Subject=Kontakt von der Website]Oliver Tripp[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail