popmonitor.berlin Newsletter 02.04.2008

Ihr Lieben,

nach der ja irgendwie noch immer latent nachwirkenden (be-) rauschenden Party anlässlich des einjährigen popmonitor-Geburtstags am 21.03. im NBI (Fotos!) steht auch schon der Auftakt ins zweite Jahr popmonitor.berlin.live in Form von herrlich exaltiertem Dance-, Punk- und Rock’n’Roll-Minimalismus vor der Tür.
Am Freitag, den 04. April werden sich das Ein-Mann-Punk-Orchester POPKEN, das französische Rock’n’Roll-Duo JOHNNY BOY sowie als Headliner des Abends die Berliner Elektrodance-Darlings POPULAR DAMAGE (Act des Monats Februar) ein sicherlich spannendes Stelldichein auf der Bühne des NBI geben, auch diesmal natürlich wieder angemessen abgerundet von geschmackssicheren Indiepop/rock- und Electronica-Tunes von DJ ECKEZ + popmonitor.berlin-DJs als erstklassigem Soundtrack zu einer ausgedehnten Partynacht.

Wir sehen, hören und lesen uns!
popmonitor.berlin

Inhalt

1. popmonitor.berlin.live am 04.04.2008 im NBI
2. popmonitor.berlin.live – coming next
3. neu auf www.popmonitor.de

1. popmonitor.berlin.live am 04.04.2008 im NBI

POPULAR DAMAGE
Im August 2007 von ehemaligen Mitgliedern der Elektrorockband Last Call For Disco und den Postrockern von Lux gegründet, hat die inzwischen als Trio aktive Berliner Formation POPULAR DAMAGE in der relativ kurzen Zeit ihres Bestehens schon mit einem enormen musikalischen Output in Form von diversen EPs sowie zahlreichen begeisternden Live-Auftritten (u.a. auch als Support für Dúné und The Rakes) nachhaltig von sich reden gemacht.
POPULAR DAMAGE verstehen es meisterlich, anspruchsvolle Electronica à la Justice, Daft Punk oder New Young Pony Club mit einem unwiderstehlich eingängigen Popappeal Marke Madonna oder Goldfrapp zu kreuzen und mittels der charismatischen Stimme von Sängerin Nadine souverän zusammenzuhalten. Insgesamt eindeutig auf den indiekompatiblen Dancefloor ausgerichtet, sollten Stephan, Fabian und Nadine die Besucher im NBI mit Leichtigkeit zur kollektiven Tanzekstase animieren können.

http://www.myspace.com/populardamage

JOHNNY BOY
Ein faszinierendes Live-Erlebnis französischer Art kommt überraschenderweise ausgerechnet aus dem an der Loire gelegenen beschaulichen Städtchen Tours in Form eines vom infernalischen Duo JOHNNY BOY kreierten ungemein coolen und sexy Indie-Violent-Pop. Salo (Lead Vocals) und Nicky Larsen (Gitarre + Background Vocals) sorgen trotz – oder gerade wegen – charmanter Reduktion auf Gitarre und Drum-Machine ganz im Zeichen der von ihnen aufgestellten speziellen Rock’n’Roll-Gleichung „One Guy + One Guy. One Machine + One Guitar. Violence + Melody. Punkrock + Pop = The Solution.“ insbesondere live für offene Münder und euphorische Reaktionen, was sie bei unzähligen Konzerten in Frankreich als Haupt- und Supportact (u.a. für The Rakes) sowie vor einigen Monaten auch auf einer kleinen Tour durch deutsche Clubs (u.a. mit Station im Berliner White Trash Fast Food) immer wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben.
Kurz, Freunde von The Hives, The White Stripes, Sex Pistols, Babyshambles oder Art Brut sind auch Freunde von JOHNNY BOY.

http://www.myspace.com/johnnyboyfrenchband

POPKEN
Anfang der Neunziger von vornherein als kleinste Rockband der Welt konzipiert, zieht der ursprünglich aus Hamburg stammende und inzwischen in Berlin beheimatete ANDREAS POPKEN bis heute als kreatives Ein-Mann-Punkorchester unermüdlich seine Kreise. Mit allerlei technischem Gerät verkabelt live gelegentlich gar leicht bedrohlich anmutend, lässt POPKEN zu selbst eingespielten Loops, peitschenden Drumbeats und griffigen Punkakkorden seinen stets ungemein funkensprühenden Mix aus Punk, Wave und Indie auf die verblüfften Konzertbesucher los, die nicht nur mit geschlossenen Augen schon mal der Illusion erliegen, es angesichts der raumgreifenden Beschallung tatsächlich mit einer kompletten Band zu tun zu haben. Live definitiv ein Ereignis, bitte schon mal vormerken.

http://www.myspace.com/popken
http://www.schrottpop.com

popmonitor.berlin.live
Freitag, 04.04.08 // NBI @ Kulturbrauerei
Einlass: 21:30 // Beginn: 22:00 (pünktlich!)
Live: POPULAR DAMAGE (Headliner), JOHNNY BOY (F), POPKEN
Party ab ca. 00:30 mit DJ Eckez & popmonitor.berlin-DJs (Indiepop/rock, Indietronics, Electronica, Wave’n’Roll)
Eintritt Abendkasse: 7 EUR, Vorverkauf über popmonitor.berlin: 5 EUR
Party ab 00:30: 4 EUR

2. popmonitor.berlin.live – coming next

16.05.2008 // nbi
live: MIO MYO (Record Release!) + VERY (Abschiedsgig!)
party: popmonitor.berlin-DJs
(indierock/indiepop/wave’n’roll/electronica)

—> VVK: 5 EUR (AK: 7 EUR)

23.05.2008 // Rosi’s
live: THE SONIC BOOM FOUNDATION + COMPUTER
party:
electro-floor mit DENSE DJ-Team + DJ TOLLWÜTIGER HUND
indie-floor mit DJ ECKEZ + DJ ray_out

—> VVK: 8 EUR (AK: 10 EUR)

3. neu auf www.popmonitor.de

CD-Kritiken von u.a.: MOTORPSYCHO, THE MISERABLE RICH, DUFFY, NAVEL, STEPHEN MALKMUS & THE JICKS, .COMPUTER.. u.v.a.

Konzertberichte von u.a.: THE WOMBATS, MEIN MIO, PANDA, AMY MACDONALD, EIGHT LEGS, DIE TÜREN…

Interviews mit unseren „Acts des Monats“: THE AIM OF DESIGN IS TO DEFINE SPACE, POPULAR DAMAGE u.v.m.

coming soon: Interview mit SIR SIMON, CD-Kritiken von JA, PANIK, MERZ, RAINER VON VIELEN, THE CINEMATIC ORCHESTRA u.v.a.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail