Popmonitor live // Donnerstag, 20.09.12 // Chesters


Live: BOMBEE + DEON.

Donnerstag, 20.09.2012 // Chesters
(Berlin-Kreuzberg, Glogauer Str. 2, am Görlitzer Park, U-Bhf. Görlitzer Bahnhof)

Live:

21:00 | Abendkasse 6 Euro

BOMBEE



Das in Chemnitz ansässige Elektronik-Duo BOMBEE veröffentlichte im November 2011 sein neues Album Parallels. Nach einer ausgiebigen Club-Tour im Winter dieses Jahres bestreiten die zwei Ausnahmekünstler den zweiten Teil ihrer Parallels Tour 2012. Die Band, bestehend aus Philipp Roeder und Alexander Seypt, wagt auf dem neuen Werk den Schritt weg von rein akustischen Instrumenten und experimentiert wesentlich stärker und konsequenter mit düsterer sowie verspielter Elektronik. Auf dem Album schaffen Bombee, wie manch einer auch sagt, einen Spagat aus Flying Lotus und Baths.

Doch wo Bombee drauf steht ist auch immer noch Bombee drin, und das merkt man auf ihren mitreißenden und sphärischen Konzerten. Passend zum Stilwechsel hat das Duo seine Platte auch nicht in herkömmlicher Form veröffentlicht, sondern präsentiert dem Publikum als Alternative einen eigens angefertigten USB-Stick mit Gravur. Derzeit arbeiten die Herren von Bombee an neuem Studiomaterial, welches mit hoher Wahrscheinlichkeit auch auf ihrer kommenden Tour im September zu hören sein wird.

www.facebook.com/bombeemusic
www.70-10.com
http://soundcloud.com/bombee
www.youtube.com/user/BOMBEE667

DEON



DEON – Großstadtchroniken zwischen Sucht und Sehnsucht.

Malen wir ein Bild von DEON und ihrer Welt: Samtiges Schwarz und tiefes Rot. Ein nebelig-verwischter Traum von unerfüllten Wünschen, heimlichen Sehnsüchten, unerwiderter Liebe. Eindrücke einsamer Großstadt-Streuner, Szenen von hedonistischer Lebensgier und geheimnisvoller Romantik. DEON dabei als Hauptdarsteller oder distanzierte Beobachter.

DEON sind Dominik Deonarain (Vocals) und Rob Willis (Keyboards). Der Sänger und Songwriter Deonarain, über Jahre mit diversen Electronic vs. Vocal-Projekten tief in die Berliner Clublandschaft eingetaucht, traf 2010 in einem Tonstudio auf den jungen englischen Feingeist, der nach Abschluss seines Literaturstudiums seiner zweiten Liebe – der Musik – eine Chance geben wollte.

Und so klingt das Duo: Wuchtige E-Drums eingebettet in sphärische und flächige Synthesizer, stählerne Industrial-Elemente vereint mit feinen New Wave-Nuancen und dark-rockigem Elektro. Große Melodien. Im Zentrum: Dominik Deonarains eindringliche Stimme mit ihrem unverwechselbaren Timbre zwischen verletzlicher Melancholie und hypnotischer Überzeugungskraft.

DEON – Hedonist from Styleheads on Vimeo.

Und natürlich die geschickt geflochtenen deutschsprachigen Texte: Im neuromantischen Duktus des Dichters finden sich präzise Beobachtungen aus nächster Nähe ebenso wie die träumerischen Sequenzen eines Erzählers, der seinen Flug nicht unterbrechen mag und die Vogelperspektive bevorzugt. Seine Miniaturen kreisen dabei immer um den suchenden, hingeworfenen Menschen im Hier und Jetzt.

Songs wie „Der Pharmazeut“, „Das Idol“ oder „Hedonist“ faszinieren durch ihre sprachliche und musikalische Eingängigkeit, ohne es an Subtilität fehlen zu lassen. Diese Songs sind tiefschwarze Hymnen des von Sehnsüchten und Süchten geplagten Individuums. In „Zum Mond“, „Ganz allein“ oder „Feuerwerksblumen“ hingegen blüht ein Fünkchen Hoffnung – oder ist alles nur eine sentimentale Träumerei?

DEON setzen musikalisch bewusst auf Elemente des Synthiepop der frühen 80er Jahre. Diese sind jedoch weit mehr als nur Retro-Referenz, sie dienen als bewusstes Stilmittel für den pathetischen Eskapismus ihrer Songs. Mit ihrer Power stehen DEON jedoch auch soundtechnisch voll im Hier und Jetzt – genau das transportiert sich in ihren Liveshows, wenn Dominik und Rob inmitten von maschinellen Beats und Strobogewittern alle Schutzhüllen fallen lassen. Ungezügelte Energie flutet den Raum, DEONs Aura reicht bis in den letzten Winkel, um auch das steinernste Herz zu berühren. Und es tanzen zu lassen.

www.facebook.com/deonmusik

www.chesters-live.de
www.facebook.com/popmonitor.berlin
www.myspace.com/popmonitor.berlin

Fotos © Bombee, Deon
Autor: [EMAIL=info@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]popmonitor.berlin[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail