Two Door Cinema Club – Beacon

Two Door Cinema Club - Beacon

Man fragt sich, ob Plattenfirmen überhaupt je eine Rezension lesen, geschweige denn den hunderte Male wiederholten Aufruf ihrer Kritiker beherzigen: Verbrennt die Künstler nicht, solange sie heiß sind! Da ist diese hippe junge Band aus Nordirland mit reichlich Hits am Start. Diese muss praktisch ununterbrochen die ganze Welt abrackern und nach zwei Jahren ein Folgealbum nachschieben? Und das soll dann genauso gut werden wie das Erste?

Sicher, ALEX TRIMBLE (Gesang, Gitarre), KEVIN BAIRD (Bass) und SAM HALLIDAY (Gitarre), nicht zu vergessen Drum-Computer-Ersatz BENJAMIN THOMPSON, verstehen ihr Handwerk aus dem FF: Gitarren-Popsongs schreiben. Aber haben sie nicht mehr Recht auf Rekreation als zwei Monate in Venice Beach? Nun haben sie in LA mit Jacknife Lee (BLOC PARTY, SNOW PATROL) ihre neue Platte Beacon aufgenommen und sind schon wieder bis nächsten April ausgebucht.

So richtig in Schwung kommt diese erst ab Track 3 ‚Wake Up‘, und man kann ihnen die Anspannung anhören. Sie sind „lost through the night“. Die Stimmbänder und Finger wollen etwas geschont werden. ‚Sun‘ soll mit Bläsern und easy Melodien lässig wirken, aber das sind nicht mehr Harry, Ron und Neville im Rollercoaster. Letztes Jahr schallte ihr ‚Something Good Can Work‘ alle drei Stunden durch die Indiedissen und jedesmal tanzten die Leute. Das wird sich auch mit ‚Someday‘ nicht wiederholen.

In einem äußerst altmodischen Lovesong namens ‚The World Is Watching‘ kommt wieder heitere Stimmung zu ruhigeren Gitarren im Hintergrund auf. TRIMBLE beginnt das Geplänkel mit: „Are you happy?“ Und der Damenchor antwortet: „I want you with me.“ – Süß. Und auch ‚Spring‘ wartet mit schöner Hookline auf: „If I follow you then I will need you closer. One more day is not enough.“ Da hat aber jemand dringend Zeit für Beziehung nötig. Tausende weibliche Fans sind nicht das Gleiche.

Hier also noch mal: Liebe Kitsuné-Chefs, jetzt lasst’s die Jungs mal in Ruhe. Dann wird’s auch wieder was mit Hits.

TWO DOOR CINEMA CLUB am 23.11. live in Berlin im Astra

TWO DOOR CINEMA CLUB
Beacon
(Kitsuné / Cooperative Music)
VÖ: 31.08.2012

http://twodoorcinemaclub.com/
http://www.myspace.com/twodoorcinemaclub
https://www.facebook.com/twodoorcinemaclub

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail