Popmonitor live // Freitag, 17.06.11 // NBI (Kulturbrauerei)


THIS LOVE IS DEADLY + DAVID JUDSON CLEMMONS live + Party/DJs.

Freitag, 17.06.2011 // NBI (Berlin-Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 36, U-Bhf. Eberswalder Straße, Tram M10)
Live: DAVID JUDSON CLEMMONS + Party mit Popmonitor DJs (Indie, Brits, Poptronics)
21 Uhr, Abendkasse 7 EUR

THIS LOVE IS DEADLY



THIS LOVE IS DEADLY ist ein aus den Mitgliedern Lisa (Vocals, Bass), Louis (Vocals, Guitar) und H.D. (Drums) bestehendes Powertrio aus Berlin, das seinen Namen zum Konzept gemacht hat (Popmonitor Act des Monats /

Die die beiden gegensätzlichen Pole Pop und Punk vorzüglich zu einem rauschhaft-melancholischen Noisepop vereinende und Einflüsse von Bands wie My Bloody Valentine, Sonic Youth, Superchunk oder Lush aufgreifende Misery EP steht auf der Band-Homepage zum freien Download bereit.

www.thisloveisdeadly.com
www.myspace.com/thisloveisdeadlyband

An extremely minimalistic album, recorded in the extreme sub zero temperatures of a Berlin Cellar, on one big fat Mono Microphone. A collection of songs for the most rainy day you can imagine. In the words of David’s Mom herself……“You finally did it, this is the best one yet“

Er hat genau die richtigen Worte, Melodien und Musiker miteinander vereint für seinen neuen Hoffnungs-ton-träger Cold White Earth (VÖ: 05.08.2011).

So eine Atmosphäre……….diese Gegensätze; in seiner Musik kämpfen Gut und Böse, hell gegen dunkel, immer wieder…..dieses Mal gräbt DAVID JUDSON CLEMMONS noch tiefer, die Steine zu finden, um eine neue Welt zu bauen. Eine Welt mit anderen Farben, mit Seele und Geist; nach der langen Krankheit der Anpassung. Mit der Kraft, hergeholt aus einer bislang geheimen CLEMMONS-Quelle, noch ein Geschenk der Reflexion.

Man kann wohl sagen, dass die Platte ungeplant war. Ein guter Freund, Dugald Jayes (Hugo Race, Mark Mulholland), lädt CLEMMONS in seinen Studio-Keller ein…..das Mikro war bereit, es war saukalt – drinnen und draußen – die Lieder fliegen auf’s Band, eines nach dem anderen. Einmal abgespielt und es war klar: die neue Platte war fertig. Und die Clemmons-Musiker sind wie immer dabei, insgesamt neun „Fullbliss“- und „Jud“-Mitglieder und -Produzenten arbeiten zusammen an Cold White Earth.

Nach mehr als drei Jahrzehnten ist CLEMMONS bekannt als Musiker aller Seiten; jetzt eine Platte, die in zehn Songs all seine Kreativität zu verbinden scheint. Man sitzt plötzlich mitten in CLEMMONS‘ Kopf. Jedes Wort singt für einen selbst, jeder Ton zieht einen rein. Ein riesiger Kampf zwischen Maximalismus und Minimalismus. Vom ersten Moment an nimmt ‚December’s Tree‘ uns mit auf seine (Winter)Reise, wie Bergsteiger klettern wir neben CLEMMONS von ganz unten bis ganz nach oben – und natürlich auch wieder runter, bis zum Finale: Davids Version seines Lieblingsliedes von Townes van Zandt. Und die Fans sitzen – einmal mehr – sprachlos, wie benommen, neu überrascht – und zutiefst zufrieden. Die neue Platte von DAVID JUDSON CLEMMONS ist da.

www.davidjudsonclemmons.de
www.fullbliss.com

www.neueberlinerinitiative.de
www.myspace.com/popmonitor.berlin
www.facebook.com/popmonitor.berlin

Fotos © This Love Is Deadly, David Judson Clemmons
Autor: [EMAIL=info@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]popmonitor.berlin[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail