Popmonitor live // Freitag, 20.04.12 // Rosi’s


Live: TANGA ELEKTRA + PABLO DECODER | Party auf 2 Floors (Indie/Electro).



Freitag, 20.04.12 // Rosi’s (Berlin-Friedrichshain, Revaler Str. 29, S-Bhf. Ostkreuz)
Einlass 21:00

Live: TANGA ELEKTRA + PABLO DECODER

+ Party auf 2 Floors w/
Made Of Win And Gold (indie postpunk new wave indietronics)
Popmonitor DJs (indie brits electronics)
Backstreet Noize (indielectro)
DJs Eckez + Tollwütiger Hund (electro minimal tech house)

Abendkasse 8 Euro (inkl. Party) | Party ab 01:00 5 Euro


TANGA ELEKTRA, das sind David und Elias Engler. Zwei Brüder, die seit ihrer Kindheit zusammen Musik machen und aus Neo-Soul, Elektro und Funk-Elementen ihren eigenen, unverwechselbaren Sound geschaffen haben. Mit fantastischen Songs, erstaunlichem Improvisationskönnen und einer reduzierten, ungewöhnlichen Instrumentierung begeistern sie das Publikum bei ihren energetischen Konzerten. Wenn man sie hört, ist es schwer zu glauben, dass der moderne Sound der Band nur aus Violine und Schlagzeug besteht.

Unter der behutsamen Regie des Produzenten Stefan Machalitzky haben TANGA ELEKTRA ihre erste CD aufgenommen. Das Debütalbum erzählt die Entstehungsgeschichte der jungen Band und blickt gleichzeitig in die Zukunft. Bei den Aufnahmen gelang es TANGA ELEKTRA und Stefan Machalitzky, den faszinierenden Live-Sound aus Gesang, Violine und Schlagzeug zu erhalten und gleichzeitig einen Schwerpunkt auf das hervorragende Songwriting und die musikalische Vision der Band zu legen.

Während sich die Mehrheit der aktuellen Musik noch mit der Reproduktion von etablierten Stilrichtungen beschäftigt, betreten Bands wie TANGA ELEKTRA, nicht nur durch die Neuerfindung eines traditionellen Instruments wie der Geige, neues Terrain.

www.tanga-elektra.com
www.facebook.com/tangaelektra
www.myspace.com/tangaelektra

PABLO DECODER



Mit Style und Köpfchen haben sich PABLO DECODER aus Berlin ans Werkeln gemacht! Kaum verlässt Spanier Pablo die Heimat Cadiz, läuft ihm beim Straßenmusik machen in Berlin die Schwedin Lohtta über den Weg. Sie finden nicht nur im Privatleben zusammen, sondern auch auf der Bühne. Und zack! Da steht auch schon ihr Debüt Album „When We Fall Down“ in den Startlöchern. Veröffentlicht wurde dieses auf SNOWHITE am 27.01.2012. Kein Wunder, dass bei dieser Vorgeschichte ein wildfröhliches und kunterbuntes Album herauskommen musste. Dabei bedienen sich PABLO DECODER mit den besten Elementen und Einflüssen der deutschen Elektroszene, kombinieren diese Rhythmen mit britrockiger Lässigkeit und mediterraner Leichtfüssigkeit. „When We Fall Down“ ist ein perfektes Europa – nur eben auf Platte.

Pablo Decoder – Stockholm from Snowhite on Vimeo.

PABLO DECODER machte sich bereits einen Namen in der elektronisch angehauchten Szene mit Gastbeiträgen auf Releases von Labels wie Champion, Dim Mak, Solid, Kitsune, Southern Fried, Spirit Recordings, Big & Dirty, Azuli Records und Big In Ibiza. Auf dem kleinen Eigenlabel Minimal Kidz werden Techhouse-Stücke herausgebracht, die bereits in die Gehörgänge von Laurent Garnier, Sharooz, Jesse Rose und Oliver $ gelangten. Für Eddy Temple Morris’s Projekt „Losers“ gehörte PABLO DECODER neben Größen wie Brian Molko ebenfalls zu den Gastmusikern. Live ist PABLO DECODER wie ein Drahtseilakt zwischen energetischer Performance und visueller Spielereien. Elektrische Gitarren werden zum Krächzen gebracht und die Synthis machen den Beat; dazu eine charismatische Schwedin und ein hübscher Spanier.

www.pablodecoder.com
http://soundcloud.com/pablo-decoder
www.myspace.com/pablodecoder

www.rosis-berlin.de
www.facebook.com/popmonitor.berlin
www.myspace.com/popmonitor.berlin

Fotos © Tanga Elektra, Pablo Decoder
Autor: [EMAIL=info@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]popmonitor.berlin[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail