PUPPETMASTAZ am 25.02.07 im Grünen Salon


„Ey, gehst Du auch zu HipHop?“: Großer Spaß für Kinder (und ihre Eltern)!

Es ist Freitag nachmittag und mich erreicht die freudige Kunde, dass die PUPPETMASTAZ ihr recht selten zur Aufführung gebrachtes Kinderprogramm im Grünen Salon der Volksbühne spielen werden. Angesichts dieser Tatsache bestelle ich sicherhaltshalber schonmal zwei Karten vor: 1 Erwachsener, 1 Kind.
Es ist Sonntag nachmittag: Mutter (und Verfasserin dieses Artikels) macht sich mit ihrer ältesten Tochter (bald 5) auf den Weg zum Rosa-Luxemburg-Platz. Wir erreichen unser Ziel gegen 15 Uhr. Am Seiteneingang der Volksbühne hat sich eine sehr große Menschentraube gebildet. „Ey, gehst Du auch zu HipHop?“ fragt uns ein Achtjähriger im Vorbeigehen und bewegt seinen Kopf und Arme in rap-typischer Entspanntheit. Yo, man, das wollen wir… Die Sache hat nur vorerst einen Haken: es herrschen nahezu tumultartige Zustände am Einlass. Das Vorbestellungssystem des Grünen Salons ist schlicht und ergreifend ein Witz. Kaum einer, der telefonisch oder per Mail reserviert hatte, findet seinen Namen auf der entsprechenden Liste. Wir auch nicht und so bedarf es einiges an Ellenbogenqualitäten, um dann endlich den restlos ausverkauften Grünen Salon zu betreten. Sehr unschön das ganze Prozedere, insbesondere mit Kleinkindern im oder am Arm.

Eine Stunde haben wir gewartet und gekämpft und lassen uns auf dem Fußboden in unmittelbarer Bühnennähe nieder. Es kann losgehen. Mutter ist gespannt; es soll schließlich das erste gemeinsame Rock-, äh HipHop-Konzert mit der Tochter werden. (Man kann ja nicht früh genug beginnen.)



Die Geschichte ist schnell erzählt: MR. MALOKE (die Maulwurfspuppe) und Chef der PUPPETMASTAZ ist ganz offensichtlich der Meinung, es wäre immer noch Weihnachten. SNUGGLES THE BUNNY sieht das ganz anders: schließlich ist er der Osterhase und wirft als Beweis und zur Begeisterung der Kinder Schokolade ins Publikum. Ansonsten wird Quatsch gemacht, rumgealbert, dass sich die Balken biegen und eben gerappt. Als Abschluss singen/rappen die PUPPETMASTAZ alle gemeinsam John Lennons ‚Give Peace A Chance‘ (Video zum Dreh auf www.amnesty.org/noise) – ein zugleich rührender und mitreißender Abschluss eines ganz vorzüglichen, knapp einstündigen Programms für kleine und große Kinder.


Was passiert da? Noch ein recht skeptischer Blick…

Tochter (mittlerweile aufgetaut), Mutter (angestrengt)

„All we are saying, is give peace a chance…“

Tochter (mittlerweile restlos begeistert)

Aufmerksame Zuhörer und Zuschauer

Einige Kinder versuchen herauszufinden, was/wer hinter der Plane steckt.

Großer Andrang danach hinter Bühne. Die Künstler müssen aufpassen, dass ihnen MR. MALOKE, SNUGGLES und Co. nicht abhanden kommen.

www.puppetmastaz.de
www.louisville-records.de
www.gruener-salon.de

Fotos: © Jana Schuricht
Autor: [EMAIL=jana.schuricht@bands-in-berlin.com?Subject=Kontakt von der Website]Jana Schuricht[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail