Rock at Sage × Popmonitor | Dead Label | 20.07. | Berlin

An diesem Donnerstag (20.07.) findet eine weitere Ausgabe von Rock at Sage × Popmonitor im Berliner Sage Club statt (wie immer bei freiem Eintritt, wenn man vor 22 Uhr am Sage-Club aufschlägt). Diesmal live auf der Bühne: DEAD LABEL aus Irland. Wir haben vorab mit Drummer-Girl CLAIRE PARCIVAL gesprochen…

Wie dürfen wir uns die Metal-Landschaft in eurer Heimat vorstellen?

Sehr cool! Es gibt einen Haufen großartiger Bands und sehr gute Competition namens Metal to the Masses, bei der alle Bands zusammenkommen und um einen Slot beim Bloodstock spielen. Da kann man also gleich die meisten der Bands bei uns in einem Rutsch sehen.

Was sind eure Lieblingsbars und Venues?

Für kleine Club-Shows muss man ins Fibbers – die Heimat von Metal in Dublin! Es ist eine super Bar und hat immer klasse Metal-Bands zu bieten. Einmal sind sogar Machine Head nach ihrem Haupt-Gig dort aufgetreten – es war der Hammer!

Mit welchen Bands hängt ihr ab?

In Irland sind wir alle befreundet – alle Metal-Beands. Alle unterstützen und helfen einander so gut sie können. Ich empfehle aber einfach mal ein paar Bands: The Devil Wants Her Swagger Back, Aesect, Red Enemy, Call to Arms, Zhora, Words that Burn.

Ist das euer erster Gig in Berlin?

Nein, unser zweiter – in 2015 haben wir gemeinsam mit Fear Factory im C-Club gespielt. Was für ein cooles Venue, was für tolle Leute – und das Catering war super!

Was steht als nächstes für euch an?

Nach Berlin ziehen wir weiter zum Aggressive Music Festival in Tschechien und kommen dann wieder zurück nach Deutschland, um wieder zusammen mit Nervosa in Mannheim aufzutreten! Und im August sind wir beim Rock on the Rock in Malta dabei – wir sehen uns!

…und hier geht’s zum Facebook-Event!

Dead Label bei Nuerra Records

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail