ROTERSAND – War On Error (Limited/EP)


Electropop zwischen mainstream-kompatibler Tanzbarkeit und Gleichschaltungskritik.



Pünktlich zum Beginn ihrer gemeinsamen Herbsttour mit VNV NATION und als Vorboten des im Oktober erwarteten Albums Random Is Resistance veröffentlichen ROTERSAND die auf 2.000 Stück limitierte EP War On Error und sorgen für eine herbstlich frische Brise auf den Electro-Tanzflächen. Wenn RASC, GUN und KRISCHAN für eines bekannt sind, dann ist dies die Fähigkeit, absolut clubtauglichen, wenn auch für meinen Geschmack etwas zu geradlinig poppigen Electro zu produzieren.

Auf War On Error erwarten den Hörer sechs mehr als gelungene Mixe, von Songs des kommenden Albums als auch exklusiv der Titel ‚Dirty‘. Das musikalische Spektrum der sieben Songs reicht von industriallastigen Tanzflächenstampfern à la ‚War On Error‘ über die Ballade ‚We Kill Them All‘ bis zu eher episch-futurepoppig angehauchten Klängen wie beim Mix von ‚Speak To Me‘.

ROTERSAND auf der POPKOMM 2007

Inhaltlich sucht War On Error die Auseinandersetzung mit systembedingten Gleichschaltungs- und Vereinheitlichungsmechanismen. Der „War on Error“, ein absichtlicher Systemfehler, wird zum Ausdruck des Kampfes gegen den vermeintlich drohenden Individualitätsverlust, im Speziellen befördert durch mediale Gleichschaltungstendenzen. In der musikalischen Auseinandersetzung mit dem Thema setzen ROTERSAND jedoch auf den konventionellen Werkzeugkasten von Band und Genre, der ROTERSAND-typischen Symbiose aus Lyriken, Melodien und Electroklängen, wodurch der eigentliche Tiefgang der betrachteten Problematik nur oberflächlich angerissen wird.

Im Gesamtbild ist War On Error eine mehr als hörenswerte Veröffentlichung, die Fans elektro-industrieller Klänge sich durchaus zu Gemüte führen sollten.

ROTERSAND am 25.09.09 live in Berlin/ Postbahnhof

ROTERSAND
War On Error (Limited/EP)
(Trisol Music Group / Soulfood Music)
VÖ: 28.08.2009

www.rotersand.net
www.myspace.com/rotersand

Autor: [EMAIL=christoph.albrecht@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Christoph Albrecht[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail