RUBEN COSSANI – Tägliche Landschaft


Michel und seine Jungs.



Keine Frage, MICHEL VAN DYKE hat uns schon große Pop-Momente beschert. Und wahrscheinlich noch viel häufiger hat er uns peinlich berührt. Etwa wenn man sich dabei ertappte, einen der aus seiner Feder stammenden Hits von ECHT irgendwie doch gar nicht so übel zu finden, von Arbeiten für PATRICK NUO u.ä. mal ganz zu schweigen.

Mittlerweile geht der gebürtige Holländer schon stramm auf seinen 50. Geburtstag zu und hat sich nun noch einmal eine Band zusammengestellt. VALENTIN LAZAR und KONRAD WISSMANN heißen seine (deutlich jüngeren) Mitstreiter bei RUBEN COSSANI. Was das Trio mit seinem Debüt Tägliche Landschaft abliefert, zeugt einmal mehr von den Stärken und Schwächen, die VAN DYKE seit jeher ausmachen. Da wäre etwa ‚Haut‘, kompositorisch wie ein Nachhall von ‚Du trägst keine Liebe in dir‘, voller Bombast, bittersüß, unwiderstehlich, nur eben mit dem Das-kenn-ich-doch-irgendwoher-Gefühl im Hinterkopf. Eigenständiger sind Nummern wie der Opener ‚Sinnloses Leiden‘ oder ‚Besser jetzt‘, die zurückhaltender arrangiert sind und ein herrliches 60er-Jahre-Flair verbreiten. Richtig fröhliche Popsongs sucht man übrigens vergebens – auch das ist typisch für VAN DYKE. Irgendwo schwingt immer ein Hauch Schmerz mit.

Schwierig wird es vor allem dann, wenn man auf die altbekannten Reim-mich-oder-ich-fress-dich-Momente trifft. Derer gibt es etliche, doch wenn man sich ein-zweimal durch’s Album gehört hat, kommt man auch damit klar. Viel wichtiger sind ja ohnehin die Ohrwurmqualitäten. Und die kann man RUBEN COSSANI absolut nicht absprechen.

RUBEN COSSANI
Tägliche Landschaft
(105 Music/ SonyBMG)
VÖ: 29.02.2008

RUBEN COSSANI am 09.05.08 live in Berlin/ Postbahnhof

www.rubencossani.de
www.myspace.com/rubencossani
www.105music.com

Autor: [EMAIL=sebastian.frindte@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Sebastian Frindte[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail