Seasurfer – Under The Milkyway… Who Cares

Heute erscheint Under The Milkyway… Who Cares das wunderbare neue Album der deutschen Shoegaze-Combo SEASURFER. Exklusiv für Popmonitor hat die Band um Mastermind DIRK KNIGHT die zehn Songs kommentiert…

TRICOLORE

Gleich eingespielt am Tag des Anschlags auf das „Bataclan“. Trauer, Tränen und auch Wut. Zuerst hieß der Song „Paris“, aber das war zu plakativ. Der Text ist von Charles Baudelaire. Liberté, égalité, fraternité!

NO TIME FOR GOODBYES

Tempo, treibender Bass, straightness. Dazwischen dann Space und Sphärengesänge. Für mich einer der Highlights des Albums. Fest gebucht für die Liveshows!

FALLING

Der epische Shoegazesong des Albums. Alle Effektpedale an, Layergitarren, beide Sängerinnen verschmelzen miteinander.

IF YOU LEAVE

Die Vorabsingleauskopplung. „My bloody Valentine“-Gitarren, eine Synthiehookline, ein cooles Gitarrensolo. Und ab geht`s!

DAYDREAM

Verneigung vor meinem Mentor und Buddie Robin Guthrie von den Cocteau Twins. Der ethereale Dreampopsong des Albums. Die Gesänge zu verdrehen hat Spaß gemacht. Für unseren Mann des finalen Sounds aus Nottingham (Karl Skivington von EnvelopeAM) der Song des Albums.

THE ROADS WE TAKE

Der Song mit den zerbrechlichsten und engelsgleichen Vocals des Albums, dazu trockene Fuzzgitarren mitten auf die Ohren. Ein Song über unsere Wege des Lebens.

BY THE RIVER

Gitarren schrubben auf zwei Akkorden, der Bass geht ab. Französische Vocals, die dann trotz des Noise sinnlich klingen.

CONFUSION

Ist das Punkrock? Der Songtitel ist Programm. Einige in der Band finden den Song bescheiden, ich liebe ihn. Man hört, dass uns Hüsker Dü & Co. Immer noch gefallen.

SYMETRIE

Wie lange kann man mit dem Knopf nicken, bis wohin kann ein Song gesteigert werden. Yep, bis nichts mehr geht.

TRUST THE PATH UNSEEN

Jaja, die verschlungenen Pfade des Lebens. Sehr emotional und dicht, der ideale letzte Song des Albums. Am Ende unsere Gastsängerin Oyémi Noize von den Shoegazern „Jaguwar“ in Beck-Manier zur akustischen Gitarre. Und ganz am Ende nochmal Spacegitarren. Nach genau 41.41 sind die Gehörgange zu und der Kopf ist freigeblasen!

SEASURFER
Under The Milkyway… Who Cares
(Saint Marie)
VÖ: 24.03.2017

www.seasurfermusic.com

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail