Spidergawd – III

Spidergawd-III

In nur knapp zwei Jahren veröffentlichen die Trondheimer SPIDERGAWD ihr nunmehr drittes Album, numerisch wie die beiden Vorgänger schlicht mit III betitelt. Als eines der zahlreichen MOTORPSYCHO-Nebenprojekte (wir berichteten im vergangenen Jahr über MONOLITHIC) begonnen, etablierten sich die vier Norweger in kürzester Zeit zu einer Szenegröße im Progressiv-Heavy-Rock und fahren dabei einen ordentlichen Drive, der sich gewaschen hat.

Getragen wird III durch die aus MOTORPSYCHO rekrutierten Rhythmusfraktion KENNETH KAPSTAD (Schlagzeug) und BENT SÆTHER (Bass), welche den leidenschaftlichen Gesang von Gitarrist und Sänger PER BORTEN gekonnt in Szene setzen. Verfeinert wird der satte Sound durch das Baritonsaxophonspiel von ROLF MARTIN SNUSTADT. Dieses wird akzentuiert an passender Stelle eingesetzt und verleiht dem Album einen nahezu tosenden Klang. Besonders auffällig wird dies im epischen Dreiteiler „Lighthouse Pt. 1 -3“. Hierbei handelte es sich um drei zueinander gehörende und energiegeladene Songs, die selbst vor Stoneranleihen und einem entschleunigten Instrumentaltrack nicht zurück schrecken. Progressiv und kraftvoll geht es in „The Funeral“ zu. Mit Metalgitarren im Gepäck, peitschen sich SPIDERGAWD durch fast sechs Minuten frenetischer Gewalt. In „El Corazon Del Sol“ gibt BORTEN alles und wartet mittig mit einem ungeduldigen und verspielten Gitarrensolo auf, welches gekonnt das dröhnende und stoische Baritonsaxophon am Ende des Songs kontrastiert.

Bei dem Output der Band können wir vermutlich in spätestens einem Jahr mit IV rechnen. Besser ist es! SPIDERGAWD lassen auf III, wie auf ihren Veröffentlichungen zuvor, keinerlei Längen aufkommen. Das kann nicht jede Band von sich behaupten.

SPIDERGAWD
III
(Crispin Glover Records/Stickman Records)
VÖ: 22.01.2016

www.spidergawd.no

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail