The Aubreys – Soda And Pie

Wie geht es weiter mit FINN WOLFHARD? Schon sein Demo vom letzten August zeigte, dass es ihm ernst ist mit seiner neuen Band THE AUBREYS, die nur aus ihm und seinem Grundschulfreund MALCOLM FARWUHAR CRAIG besteht. Er sang bei CALPURNIA, Craig spielte die Drums. Nun arbeiten sie zusammen weiter im Indie-Bereich.

Der Bandname hat nur indirekt etwas mit der südaustralischen Bluesrockband THE AUDREYS zu tun, die sich nach der Schauspielerin Audrey Hepburn (Frühstück bei Tiffany’s, 1961) benannte. Wie Finn in einem Interview verriet, ist sein Lieblingsfilm die süße Teenieromanze Melody (1971). Dieser Coming-of-Age-Film zeigte, dass die Solidarität zwischen einem bürgerlichen Jungen und einem Arbeiterbengel einer ersten Liebe nicht im Weg stehen muss. Der dazugehörige Soundtrack wurde hauptsächlich von den BEE GEES (in ihrer Vor-Disco-Phase) produziert. 1972 erschien jedoch die Single „Aubrey“ von der Softrockband BREAD, ebenfalls inspiriert von Audrey Hepburn. In diesem Song über eine Jugendliebe wird das Ideal einer Beziehung mit einer perfekten „Melody“ verglichen, weshalb er für viele besser den Film Melody beschreibt als die Bee Gees-Songs. Die Popularität des Titels zeigt sich etwa in „Step To My Girl“ von den HipHoppern SOULS OF MISCHIEF, der wiederum in „Step“ von den Indierockern VAMPIRE WEEKEND vorkommt.

Für ihre erste richtige EP haben die Aubreys nun die beiden Songs ihres Demos „Brother“ und „Afraid To Drink“ neu aufgenommen und mit „Loved One“ kombiniert, einen freundlichen Indierock-Track. Hier hört man, wie sich Wolfhard an der E-Gitarre verbessert hat. Seine Stimmer ist zudem erwachsener geworden. Wenn die beiden Jungs nun auch noch Impulse durch weitere Musiker erhielten, könnte ein Album interessant werden.

 

The Aubreys
Soda & Pie
(AWAL)
VÖ: 13.03.20

www.theaubreys.bandcamp.com

FacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail