THE BEAUTIFUL NEW BORN CHILDREN am 10.02.2006 im Rosi’s

Schweißtreibende Garagenrock-Ekstase beim Showcase der quasi aus dem Nichts von Domino Records gesignten deutschen Band.



So kurz wie ihr im März erscheinendes Debütalbum Hey People!, auf dem die Band um Schneider TM-Mitglied MICHAEL BECKETT furios lostretenden, garagig-scheppernden Rock’n’Roll mit herrlich feedbackgetränktem Lärm garniert und in bester Punk-Tradition 9 Songs in 23 Minuten abfeuert, sollte ihr Auftritt am vergangenen Freitag im bestens gefüllten, mal wieder subtropisch anmutenden Rosi’s glücklicherweise nicht ausfallen.

Trotz Magen-Darmgrippe von Sänger/Gitarrist MICHAEL und strapaziöser Anreise streckten die Eltern der beautiful (teilweise new born) children den Gig mit Zugaben dann doch auf eine knappe Stunde. Angesichts der erwähnten Umstände und der Kürze des Albums definitiv eine ordentliche Leistung dieser ja auch nicht mehr ganz so jungen Musiker, die bereits alle auf eine mehr oder weniger lange und bewegte Vergangenheit (u.a. Schneider TM, Tuesday Weld, kptmichigan) zurückblicken können und nun also quasi aus dem Nichts heraus im relativ neuen BNBC-Outfit vom renommierten und derzeit schwer angesagten englischen Label Domino Records (Arctic Monkeys, Franz Ferdinand, The Kills u.v.m.) unter Vertrag genommen wurden und vor wenigen Wochen bereits eine erste Tour durch England und Schottland absolvierten.
Ganz im Sinne einer im Musikbiz manchmal ja durchaus förderlichen Mythen- und Legendenbildung wurden und werden Infos über die Band bzw. deren Mitglieder eher spärlich gesäät, und auch auf der Label-Website wird Biographisches in Anlehnung an den Bandnamen größtenteils lediglich augenzwinkernd angedeutet.

Nach dem Support ihrer Domino-Labelkollegen ARCHIE BRONSON OUTFIT, die mit kraftvoll-krudem Rock inkl. sympathischer Psychedelic-Note für einen klasse Live-Einstieg sorgten, machten die BEAUTIFUL NEW BORN CHILDREN im Anschluss genau das, was man in musikjournalistischer Vorab-Kenntnis ihres Debütalbums natürlich erwarten und erhoffen konnte. Trotz krankheitsbedingten Schwächelns zündeten sie ein furioses Feuerwerk aus Punk und Garagenrock und arbeiteten sich förmlich durch ihre Songs, so dass man sich gelegentlich des Eindrucks nicht erwehren konnte, es angesichts der ausgepumpten Gesichter nach bzw. zwischen den Songs mit einer enormen sportlichen Höchstleistung zu tun zu haben.

Insgesamt dominierte ein recht straight abgefeuerter und meist relativ schnell aufeinanderfolgender Punk-Reigen das Set mit wenig Zeit zum Luftholen, doch sorgten auch immer mal wieder geschickt eingestreute gemäßigte Garagen- und Indierock-Elemente für Abwechslung und ließen sowohl Band als auch den Besuchern die dringend benötigte Zeit zum Durchpusten.
Dass der Live-Sound naturgemäß voller und druckvoller als auf dem mit schepperndem Garagen-Demo-Charme kokettierenden Album rüberkam, versteht sich von selbst, und insbesondere das Zusammenspiel der beiden Gitarristen MICHAEL und LORENZ katapultierte den Sound so manches Mal in herrlich dichte Noise-Sphären.

Dass Rock’n’Roll von den BEAUTIFUL NEW BORN CHILDREN nun neu definiert würde, wie von einem mitgereisten Hardcore-Fan in ekstatischer Begeisterung zu Beginn des Gigs lauthals artikuliert wurde (dem daraufhin später auch gleich ein Song gewidmet wurde), ist sicherlich ein wenig zu hoch gegriffen, doch von der zweifellos vorhandenen und längst noch nicht ausgereizten musikalischen Substanz im Kontext ihres natürlich auch recht eng gesteckten Sound-Korsetts konnte man sich vorab also schon mal einen guten Eindruck verschaffen. Und Spaß macht die Musik der munter rockenden Familienväter (und einer Mutter) allemal.

Das Debütalbum Hey People! der BEAUTIFUL NEW BORN CHILDREN erscheint am 17.03.06 (Domino/ Rough Trade).

Foto © Domino Records

www.thebnbc.com
www.dominorecordco.com

Autor: [EMAIL=thomas.stern@b-i-b.de?Subject=Kontakt von der Website]Thomas Stern[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail