THE KILLS am 03.04.2008 in der Maria am Ostbahnhof


Not typical…



THE KILLS (Gesang/Pseudogitarre ALISON „VV“ MOSSHART und Gitarre/Pseudogesang JAMIIE „HOTEL“ HINCE) sind vielleicht auch dem seltsamen Zwei-Mann-Blues-Rock-Trend entsprungen. Vor dem Erfolg von Jack und Meg hätte sich wahrscheinlich keine Plattenfirma für THE KILLS interessiert. Damit soll aber nicht gesagt sein, dass THE KILLS ein Abziehbildchen der WHITE STRIPES sind. Statt einer Leidenschaft für Vintage dann doch lieber eine fürs Dreckige, musikalisch wie physisch. Der ästhetische Leitfaden ist, naja, sich-zu-besteigen. Muss ja nicht das Schlechteste sein.

THE KILLS kommen erstmal zwei Stunden nach Veranschlagung auf die Bühne (das hätte man sich ja denken können, aber in letzter Zeit fangen die Konzerte in Berlin so pünktlich an, dass die Autorin bei so manchen nur noch die Zugabe zu hören bekommen hat).
‚U.R.A. Fever‘, die Single aus dem aktuellen Album Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail