Toploz Jr. – Late Summer Tape EP

Das sich gerade entfaltende Genre des Lofi Hip-Hop gibt gerade jungen Producern die Chance, sich relativ gefahrlos auszuprobieren. TOPLOZ JR. aus Rom ist seit 2016 aktiv und hat schon jetzt auf seiner zweiten EP die üblichen Jazz-Samples hinter sich gelassen.

Wie das Coverbild aus dem Film Ponyo zeigt, haben es dem Musiker Anime und Comics angetan. Diese erleben dank Netflix und Comedy Central zur Zeit eine neue Blüte. Widmete Toploz im vergangenen Oktober dem Nihilismus von Rick & Morty eine depressive Single („Nobody Belongs Anywhere“), ist jetzt der Hedonismus von Peter Griffin aus Family Guy dran („Vodka Lemon“). Die 70’s-Hook hier zeigt bereits seine Umorientierung.

So mischt er frei Schnauze 50 CENTs Rap aus „In Da Club“ in einen Liebessong („Go Shawty“) und MADEINTYOs „Skateboard P“ in eine Gitarrenmelodie. Des Weiteren sind südamerikanische Rhythmen zu hören („Samba“, „Rio“). Da zeigt jemand sein Können. Wenn der Junge so weitermacht, dürfte sich der Traum von der Arbeit bei einem HipHop-Label erfüllen.

 

Toploz Jr.
Late Summer Tape EP
(Selbstvertrieb)
VÖ: 27.09.2018

www.soundcloud.com/toploz-jr

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail