WUMPSCUT – Cannibal Anthem


Rudy R. besinnt sich …



Nach [I]Evoke[/I], dem letzten Album des deutschen Dark Electro/Industrial – Fürsten WUMPSCUT, konnte es eigentlich nur besser werden: Merkwürdig dünne und klimprige Klänge hatten nicht nur mir, sondern auch vielen anderen :W: – Anhängern reichlich den Hörspaß vergällt und den mit dessen Vorgänger [I]Bone Peeler[/I] einsetzenden Abwärtstrend kontinuierlich fortgesetzt.
So konnte man also nur hoffen, dass dessen Talsohle mit dem aktuellen Release endlich überschritten werden würde.

Und siehe da: Der Unmut muss inzwischen auch bis zu des Meisters Ohren gedrungen sein, denn tatsächlich besinnt sich Rudy R. auf dem gerade erschienenen Neuling [I]Cannibal Anthem[/I] auf alte Tugenden, ja kehrt quasi sogar zu den Wurzeln zurück und versucht sich dabei selbst zu übertreffen:

Das Cover und Artwork: abstoßender denn je.
Die Texte: Klischeehaft-böse AA-BB – Reime wie zu guten alten Zeiten.
Der Sound: Wummernde Beats und brachial-mollige Klänge.
So weit, so gut, so kannibalisch schön!

Nun wäre eine reine „Back to the Roots“ – Taktik aber wohl recht innovationslos.
Doch halt: Es hat sich auch einiges getan im Hause WUMPSCUT: Weiblicher Gesang in einigen Stücken ist zwar nicht neu, jedoch integriert dieser sich besser als früher in die Stücke und ist auch stimmlich das Beste, was bisher auf :W: – Alben zu hören war.

Desweiteren erklingt beispielsweise im titelgebenden Song ‚Cannibal Anthem‘ auch mal eine schön getragene Gitarrenline.
Zupfgitarren und WUMPSCUT? Früher undenkbar…

Neben dem Namensgeber finde ich eigentlich fast alle Songs ab Track 5 wirklich gelungen.
Die auf dem Cover als Clubhits angepriesenen Stücke ‚Die Liebe‘ und ‚Jesus Antichristus‘ bieten hingegen in meinen Augen eher durchschnittliche, solide WUMPSCUT – Kost.

Insgesamt ist Rudy R. auf diesem Silberling eine wirklich gute Symbiose aus Wucht und Melodie gelungen.
Endlich: WUMPSCUT back at his best!

WUMPSCUT
[I]Cannibal Anthem[/I]
(Betonkopf/ Soulfood)
VÖ: 07.04.2006

www.wumpscut.de

Autor: [EMAIL=alex.lorenz@b-i-b.de?Subject=Kontakt von der Website]Alex Lorenz[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail