1000 ROBOTA + MONDO FUMATORE am 23.01.2009 im Rosi’s


Hypes, Parolen, Feindbilder.



Mondo Fumatore

Hypes zu verstehen, war für mich noch nie leicht. Das gilt auch für den um 1000 ROBOTA aus Hamburg. Die Neugier, was denn an ihnen so aufregend und genial sein soll, dass sich die Lobeshymnen von hier bis ins UK überschlagen, brachte mich am Freitagabend direkt ins Rosi’s.
Als musikalische Vorspeise wurde die Berliner Band MONDO FUMATORE gereicht. Schöner eingängiger Rock, der aber nie beginnt, auszutrocknen. Vom ersten Ton bis zum letzten Riff war alles angenehm spannend, dazu gespickt mit kleinen elektronischen Spielerein, so dass man nie wusste, was der nächste Song in sich trägt. Streckenweise erinnerte das ein bisschen an Sonic Youth, nur aufgeknöpfter. Die Band selbst schien auch ihren Spaß zu haben, stets schaute man in strahlende, freundliche Gesichter, keine Spur von angeödeter Routine, und das nach über zehn Jahren. Eine Dynamik und Frische, die man bei vielen Bands oft vermisst.



1000 Robota

Heiß erwartet polterten danach 1000 ROBOTA auf die Bühne. Und ehe man sich versah, wurde wild drauf losgeschrammelt und in die Mikros geschrien. Als noch sehr junger Mensch mag man das Dargebotene für etwas Neues halten. In den Köpfen der etwas Älterern werden Namen wie Fehlfarben, Tocotronic und Joy Division (besonders als sie noch Warsaw hießen) fallen. Es blitzte und donnerte durch das Rosi’s, und viele ließen sich von den Parolen mit hochgestreckten Armen mitreißen, einige schauten aber auch nur skeptisch zu. ‚Hamburg brennt‘, ‚Mein Traum‘ und natürlich das Palais-Schaumburg-Cover ‚Wir bauen eine neue Stadt‘ wurden gespielt. Für den Fan blieb somit kein Wunsch offen.
Als neutraler Zuschauer fragt man sich allerdings schon, ob es sich nur um postpubertäre Wut oder durchdachte Antihaltung handelt. Denn als klares Feindbild wird nur Thees Uhlmann beim Namen genannt. Und der ist ja wohl harmlos.

mehr Fotos: siehe www.1000robota.de
www.myspace.com/1000robota
www.myspace.com/mondofumatore

Fotos © Julia Schell
Autor: [EMAIL=eric.ahrens@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Eric Ahrens[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail