Adam Green – Aladdin

Adam Green - Aladdin

Wer sich grinsend frühe Musikvideos von ADAM GREEN wie „Dance With Me“ ansieht, mag sie wohl eher für putzig-unbeholfen halten als für bewusst dadaistisch oder ironisierend dilletantisch. Inzwischen hat sich der einstige Anti-Folk-Rebell zum Maler und Fotografen entwickelt und bringt seinen zweiten Film ins Kino. Den Soundtrack für seinen quietschbunten, 80-minütigen Kunstfilm liefert er als Aladdin gleich mit.

Nachdem der New Yorker seinen ersten Spielfilm The Wrong Ferrari anno 2011 komplett mit dem Handy aufgenommen hatte, steckt er nun allerhand illustre Leute in komische Kostüme und lässt sie zwischen haufenweise Pappmaché agieren. Darunter sind etwa Schauspieler MACAULAY CULKIN („Kevin allein zu Haus“), Nachwuchsstar ZOE KRAVITZ oder Avant-Garde-Künstler NEIL HARBISSON, aber auch befreundete Musiker: Drummer PARKER KINDRED, Singer-Songwriter DEVENDRA BANHART und Gitarrist ANDREW VANWYNGARDEN (MGMT). Was hier optisch auf den Zuschauer zukommt, davon gab schon das comichafte Video zur Single „Never Lift A Finger“ Auskunft.

Hier konnte man auch schon Mister Green in seiner neuen Rolle als traurigen Clowns erleben („Nature Of A Clown“). Nach zwei Trennungsalben erklärt er sich zum melancholischen Druffi. Musikalisch geht es zurück in die Zeit von Jacket Full Of Danger.

Neu sind die Skits aus dem Film zwischen den Songs, Scratching und der Umstand, dass Drummer RODRIGO AMARANTE (LITTLE JOY) ganz allein für Adam den „Birthday Mambo“ singen darf. Fürs Schlagzeug konnte Green auch STELLA MOZGAWA (WARPAINT) und für den Bass JOSIAH STEINBRICK gewinnen. Zwischendurch kommt auch mal das Cembalo zum Einsatz („Do Some Blow (With Me)“). Als Happy End singen Green und seine Kollegen quasi ihre eigene Hymne, den fröhlichen Sixties-Popsong „Interested in Music“. Wenn der Film ebenso unterhaltsam und experimentell ausfällt wie das Album, dann nix wie hin!

Adam Green
Aladdin
(Rough Trade/Revolver)
VÖ: 29.04.2016

www.adamgreen.info

Live

30.04.2016 Abaton Kino – Hamburg
02.05.2016 Lido – Berlin
06.05.2016 Zoom – Frankfurt
07.05.2016 Gebäude 9 – Köln
08.05.2016 Filmhaus Köln – Köln

01.11.2016 Musik & Frieden – Berlin

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail