Adam Green – Minor Love

Adam Green - Minor Love

Wer hätte das gedacht? Der alte Quirlkopf ADAM GREEN macht notgedrungen Musik, die gar nicht so unbekümmert und lustig daherkommt. Auf dem Cover der SMITHS-Single ‚William, It Was Really Nothing‘ war einst genau das leicht deprimierende Gefühl vom Morgen danach dargestellt, unter dessen Einfluss Minor Love entstanden sein muss. Mr. GREEN nennt es sein „Trennungsalbum“.

Aus Beziehungsproblemen, Drogen und der Karriere, die ihm über den Kopf zu wachsen drohte, war eine echte Krise geworden. Und so klingen die neuen Stücke etwas reuig, nachdenklicher und aufgeräumter, aber auch wunderschön. Schließlich konnte der New Yorker schon immer zu lieblichen Melodien ziemlich unfreundliche Texte singen. Und nach dieser Verarbeitung kann der Musiker wieder rumulken wie in den selbstgedrehten Videos zu seinen neuen Songs.

Ungewöhnlich für einen seiner Opener ist ‚Breaking Locks‘ ruhig und müde geraten, eben unter Einfluss des oben beschriebenen Zustands. Gitarre und Kirmesorgel verschwinden fast im Hintergrund.
‚Give Them A Token‘ klingt wieder mehr nach dem alten Crooner. ADAM rappelt sich hoch und macht sich auf den Weg.

‚What Makes Him Act So Bad‘, das er zum Gratis-Download auf seine Seite stellte, lässt ihn wieder böse grinsen. Er klingt wie LOU REED als Frontmann von VELVET UNDERGROUND.
Zu Beginn von ‚Cigarette Burns Forever‘ wird man an die guten alten Friends Of Mine-Zeiten erinnert. Leichte Gitarren und Drums, sowie sein abgeklärter Gesang lassen einen neuen ADAM GREEN-Klassiker entstehen.

Wer letztes Jahr bei ihm im Konzert war, erinnert sich sicher, dass er mit seiner Freundin damals noch im Duett ‚Drowning Head First‘ sang. Die Leute, die sich damals in Berlin über sie lustig machten, gehören zu den „Assholes“, von denen er im Ohrwurm ‚Castles And Tassels‘ sein Leid klagt. Jungs aus seiner achtköpfigen Band mimen einen Männerchor.
Gegen Ende erlebt man dann noch Funk (‚Lockout‘) und Frust (‚Oh Shucks‘). Aber nach der Stilexplosion von Sixes & Sevens sind die Songs insgesamt wieder einheitlicher und schnörkelloser.

ADAM GREEN
Minor Love
(Rough Trade / Beggars / Indigo)
VÖ: 08.01.2010

www.adamgreen.net
www.myspace.com/adamgreen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail