AMEN live am 27.04.2004 im Magnet

„Bring me the head of Roman Polanski, bring me the feed of Fred Astaire“

..hieß es und schrie es vor allem, an diesem Abend im Magnet aus AMEN in der Hauptperson von CHASEY CHAOS, der seinem Namen alle Ehre machte, heraus.

Doch bevor ich mich über den übersteigerten Wahnsinn auslasse, muss ich mal bemerken, dass Berlin ein kleines Rockproblem hat. Denn wie könnte es sonst sein, dass selbst das Magnet bei einer Band, die ein grandioses Punk-Hardcore-Album betourt und noch zu allem Überfluss in allen einschlägigen Printmedien vorkommt, zum Beginn des Gigs nicht mal halb gefüllt ist. Aber höchst wahrscheinlich wusste meine Lieblingsstadt, dass der Abend keine besondere Rockperle hervorbringen sollte.
Die Vorband mit ihrem 0815-Hardcore und überaus unsympathisch anmutenden Frontmann können wir hier getrost vernachlässigen.
Kurze Zeit später hatte sich der christliche Verein junger Männer in Form von AMEN auf der winzigen Bühne versammelt, um das Räumchen mit weitestgehend undefiniertem Geschrei und Krach zu konfrontieren. Vom wirklich gut produzierten und – für die Kategorie – komplexen Album war live nicht mehr viel zu spüren. Auch die angenehm stressige Biafra-Stimme von CHAOS war verschwunden und hatte sich in ein unangenehm hysterisch keifendes Organ verwandelt, aus dem zum Teil nur noch die Grundattitüde eines jeden Songs wie z.B. ‚Bring Me The Head‘, ‚Coma America‘, ‚Money Is Infected‘ etc. zu entnehmen war.
Das Ganze hielt ungefähr eine halbe Stunde an, als man plötzlich das Gefühl hatte, die hyperaktiven Kinder haben sich ausgetobt und wollen dann doch noch etwas Musikalischeres abliefern. Grandios war das aber bis zum Schluss nicht, und der Stimmungszug war auch schon eine ganze Weile abgefahren und hätte meiner Meinung nach ein bisschen vom Wahnsinn eines Mr. CHAOS mitnehmen können, um auf der Rücktour nochmal im Magnet halt zu machen.
So sprangen nur ein paar S-Bahnsurfer ab, und man hatte das Gefühl, dass der Tinitus dann doch nicht völlig umsonst war. Nicht mehr und nicht weniger.

http://www.comaamerica.com
http://www.verstaerker.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail