ANGELSPIT – Hideous And Perfect


Hart, dekadent und abgedreht!!! Oder besser: avantgardistisch-experimenteller und dennoch glamouröser Cyberpunk in Reinstform.



Provokant, kreativ, extrem und zugleich nachdenklich sowie konzeptionell gut durchdacht geben sich DESTROYX und ZOOG, die Köpfe hinter ANGELSPIT, in ihrem Werken und Wirken. So gehört die 2004 in Sydney gegründete Formation wohl zu den polarisierenderen Formationen des Genres und Repräsentanten des Electro-Industrial des 21. Jahrhunderts. Im Fokus steht hierbei eine Art audio-visuelle Gesamtkunst, die in exzessiver, teils dekadenter Weise Gesellschaftskritik übt und dennoch die Wurzeln zu traditionellem Industrial sucht. Die Grundsätze und Philosophie, aber auch die Tiefgründigkeit ihrer Arbeit verdeutlichen sich im Manifest der Formation: „Create … Think … Change“.

ANGELSPIT

Mit Hideous and Perfect präsentieren ANGELSPIT ihre nunmehr fünfte Veröffentlichung. Grundlagen der weitestgehend recht brachialen Percussionstrukturen wurden durch akustische Experimente in einem verlassenen Werftgelände in Sydney erarbeitet.
Im Gesamtbild eine mehr als gelungene Produktion, die auf den ersten Blick zu extrem und oberflächlich erscheint, auf den zweiten jedoch ihren Tiefgang verdeutlicht. Fazit: unerwartet beeindruckt.

ANGELSPIT
Hideous And Perfect
(Black Pill / Nova Media)
VÖ: 11.09.2009

www.angelspit.net
www.myspace.com/krankhaus

Autor: [EMAIL=christoph.albrecht@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Christoph Albrecht[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail