BACONFLEX – Stereo Commander Luxus


Auf der Jagd nach dem Beat.



Eigentlich stehen die Zeichen günstig und man könnte problemlos auf den Zug des „wir machen Electromucke mit weiblichen Vocals“ aufspringen, dass man aus Skandinavien kommt, auf der Bühne einheitlich farblich gestaltete Outfits trägt und auch sonst großen Wert auf visuelle Untermalung legt ist ebenfalls nicht die schlechteste Beigabe, aber irgendwie, ja irgendwie will es mit dem Mitfahren im Fall von BACONFLEX nicht so ganz klappen. Zwar fehlt es offensichtlich weder an Equipment, noch der nötigen Durchgeknalltheit (das beweisen allein schon die Namen der Bandmitglieder Discopapa, Lady Fox, The Intruder und Silverfoxdancer), aber fast durchweg wartet man auf irgendwas nicht klar Definierbares.

Stereo Commander Luxus ist eines dieser Alben, bei denen man überlegt, ob es vielleicht größere Boxen, dunklere Hallen und das ein oder andere Getränk in der Hand benötigt. Der Funke will zumindest bei nüchterner Betrachtung nicht so wirklich überspringen. Zwar findet sich der eine oder andere Moment, in dem man kurz aufhorcht und denkt „oh, das könnte…“, wie beispielsweise bei ‚Teenage Tiger‘ oder ‚The Foxhunt‘, doch… nein. Es verliert sich wieder. Die Titel sind nett, es fehlt ihnen aber an Durchschlagskraft und Wiedererkennungswert, sie wirken phasenweise fast schon zu sauber und geplant. Wie erwähnt wahrscheinlich nebensächlich, wenn man primär die Absicht hat, eine Nacht durchzutanzen, für den Hausgebrauch bei Tageslicht aber leider wohl eher weniger geeignet.

BACONFLEX
Stereo Commander Luxus
(Divine Records / Cargo Records)
VÖ: 25.09.2009

http://www.myspace.com/baconflex

Autor: [EMAIL=verena.gistl@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Verena Gistl[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail