BLACKFIELD – dto

Ungewöhnliche Kollaboration von PORCUPINE TREE-Mastermind STEVEN WILSON mit dem israelischen Superstar AVIV GEFFEN…

In einem großen, gut sortierten Plattenladen würde diese CD ohne jegliche Zweifel bei Rock/Pop eingeordnet, irgendwo unweit Pink Floyd. Verantwortlich für BLACKFIELD sind der Engländer STEVEN WILSON und der Israeli AVIV GEFFEN. Doch israelisch angehauchter Britpop ist dabei nicht entstanden. Die Vorliebe der beiden für 60er und 70er Rock ist die deutlich herauszuhörende Grundlage dieses Albums. Sehr stimmlastig (hauptsächlich STEVE WILSON), im Gesamteindruck eher ruhig. Oft unterstützen Streicher Gesang und Melodie und helfen dabei, dass man sich bei erneutem Hören schneller daran erinnert, genau wie die melancholischen Klavierparts. Verschiedenste Sounds und poppige Beats lassen immer wieder erkennen, dass die Platte eben nicht aus den 70ern ist, sondern ein aktuelles Debüt. Allerdings nur in der Formation BLACKFIELD, jeder für sich hat seinen Erstling schon längst hinter sich gebracht.

STEVEN WILSON ist bereits seit den frühen 90ern mit seinen Bands PORCUPINE TREE und NO-MAN auf (Prog-) Rockpfaden unterwegs und hat mit dem letzten PORCUPINE TREE Album In Absentia einen weltweiten Volltreffer gelandet.
Singer/Songwriter AVIV GEFFEN, Sohn des israelischen Poeten Yehonatan Geffen, ist zum Idol der israelischen Jugend avanciert. Er verweigerte den Beitritt zur Armee und fing an, Protestsongs zu schreiben. Sein Song ‚To Cry For You‘, den er ursprünglich für einen bei einem Autounfall getöteten Freund schrieb, wurde die israelische Hymne schlechthin. Für alle gefallenen Soldaten und schließlich für Premierminister Yitzhak Rabin, der GEFFEN kurz vor seiner Ermordung 1995 auf einem Konzert umarmt hatte. GEFFEN spielte daraufhin ‚To Cry For You‘ auf einer Gedenkfeier für Rabin.

Nachdem GEFFEN WILSON nach Israel eingeladen hatte, um dort zu spielen, traf man sich in London, um einen gemeinsamen Song zu produzieren. Aus diesem Treffen wurden mehrere, und so entstand sowohl in Londons Abbey Road Studios als auch in Tel Aviv ein ganzes Album: Blackfield. In Israel erstürmte der Song ‚Hello‘ bereits die Charts. Ob BLACKFIELD AVIV GEFFENs Bekanntheitsgrad auch über israelische Grenzen hinaus erweitern wird, bleibt abzuwarten.


BLACKFIELD
Blackfield
(Snapper Music/ SPV)
veröffentlicht

http://www.blackfield.org

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail