Bohren & Der Club Of Gore | 09.11. | Passionskirche

bohren and the club of gore

Nun ist das Feld „Deutsche Legenden“ des Subgenres Dark Jazz nicht gerade groß, aber BOHREN & DER CLUB OF GORE sollte man mal gehört haben. Diese exquisiten Herren aus dem Ruhrpott kamen 1988 eigentlich zusammen, um Metal zu machen, schwenkten dann jedoch vier Jahre später auf den Jazz um. Man hört die trostlose Großstadt-Finsternis des Film Noir heraus: Die unheilschwangere Atmosphäre von Detektiv-Geschichten. Nun wollen CHRISTOPH CLÖSER (Saxofon, Fender Rhodes, Piano, Vibraphone, Drums), MORTEN GASS (Orgel, Mellotron, Piano, Baritone Gitarre, Drums) und ROBIN RODENBERG (Doppel-Bass, Drums) dafür sorgen, dass sie jeder kennt.

So sollen in den nächsten Monaten ihre drei populärsten Alben Sunset Mission (2000), Black Earth (2002) und Geisterfaust (2005) wiederveröffentlicht werden. Nachdem vor zwei Jahren ihr letztes Werk Piano Nights erschien, ist seit dem 21. Oktober das erste Best-Of, treffend als Bohren for Beginners betitelt, in die Läden gekommen.

Dazu ist eine kleine Deutschlandtournee geplant. Höhepunkt wird das Konzert am 9. November im Rahmen der „[PIAS] Nites“ in der Berliner Passionskirche sein, zu der auch ein „Very Special Guest“ erwartet wird. Man darf also gespannt sein auf unterkühlte und gleichzeitig edle Klänge.

BOHREN & DER CLUB OF GORE

09.11.16, 20 Uhr

Passionskirche, Marheinekeplatz 1-2, 10961 Berlin

Karten: 26 Euro zzgl. Gebühren

 

www.bohrenundderclubofgore.de

www.pias.com/nites/

Weitere Live-Termine:
07.10.2016 – Bremen, Lagerhaus
08.10.2016 – Hamburg, Kampnagel
09.11.2016 – Berlin, Passionskirche
10.11.2016 – Leipzig, UT Connewitz
11.11.2016 – Offenbach, Hafen 2
12.11.2016 – Saarbrücken, Sparte 4
14.12.2016 – München, Feierwerk

Foto © BOHREN & THE CLUB OF GORE

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail