Bohren und der Club of Gore – Bohren For Beginners

bohren-und-der-club-of-gore-bohren-for-beginners

Fast dreißig Jahre lang bilden CHRISTOPH CLÖSER, MORTEN GASS und ROBIN RODENBERG nun schon den CLUB OF GORE. Ihren Drummer THORSTEN BENNING haben sie leider letztes Jahr verloren. Vielleicht war das der Anlaß zum ersten Best-Of der Dark Jazz-Band.

Ihre Anfänge im Metal kann mit dieser Doppel-CD nicht nachvollzogen werden. Der älteste Titel ist hier „Dandys Lungern Durch Die Nacht“ von Gore Motel (1994). Am stärksten vertreten ist natürlich ihr Erfolgsalbum Sunset Mission (2000), das mitsamt Black Earth (2002) und Geisterfaust (2005) in diesem Winter wiederveröffentlicht wird. Von Sunset Mission stammt etwa „Titel 2“, das neben Clösers geliebten Vibrafon auch Ambient-Elemente aufweist.

Aus der jazzigen Finsternis der übrigen Tracks stechen zwei Titel besonders hervor: Erstens ist das WARLOCK-Cover „Catch My Heart“ von Geisterfaust der einzige Song mit Gesang, der mit seinen über 13 Minuten Länge nicht langsamer daherkommt als die anderen, aber mit MIKE PATTON (FAITH NO MORE) einen überaschenden Stargast aufweist. Zweitens darf sich der Hörer auf den neuen Track „Der Angler“ freuen, eine weitere, stark meditative Feier der Entschleunigung. Zurücklehnen und schweigen bitte!

Bohren und der Club of Gore
Bohren For Beginners
([PIAS])
VÖ: 21.10.2016

www.bohrenundderclubofgore.de

Live
09.11.2016 – Berlin, Passionskirche
10.11.2016 – Leipzig, UT Connewitz
11.11.2016 – Offenbach, Hafen 2
12.11.2016 – Saarbrücken, Sparte 4
14.12.2016 – München, Feierwerk

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail