BRITISH SEA POWER am 20.02.2008 im Lido


Special guest: Pet Shop Boy NEIL TENNANT…



… allerdings „lediglich“ als überraschend auftauchender, stilecht an der Bar Rotwein trinkender, durchaus interessiert beobachtender Gast beim Konzert seiner Landsleute von BRITISH SEA POWER im Lido in Berlin-Kreuzberg. Autogrammwünsche wurden folglich höflich, aber bestimmt ignoriert…

Auch David Bowie, Radiohead und Jarvis Cocker zählen ja (un-) bekanntermaßen zu den Fans der Band aus Brighton, die sich zu Beginn des neuen Millenniums gründete und sich neben aller musikalischen Ernsthaftigkeit von Beginn an auch einem schon mal etwas undurchsichtigen, aber durchaus unterhaltsamen Spiel mit doppelbödiger Symbolik und extravagantem Auftreten inkl. gerne seltsam anmutender, naturaffiner Bühnendeko verschrieb, die man beispielsweise vor einigen Jahren auch bei ihrem furiosen Gig im Roten Salon in Berlin bestaunen konnte.

Insbesondere in ihrer Heimat hat sich der mit dem famosen Debütalbum The Decline Of British Sea Power losgetretene Hype über die Jahre ja recht hartnäckig gehalten, und derzeit erlebt die Band um die Brüder Scott und Neil Henderson im Zuge der Veröffentlichung ihres neuen Albums Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail