Brothers Of Santa Claus – Not OK

Dieser Tage ist Not OK erschienen, das zweite Album der deutschen Indierocker von BROTHERS OF SANTA CLAUS. Exklusiv für Popmonitor hat die Freiburger Band die neuen Songs kommentiert…

FIGURE IT OUT

Er ist die erste Singleauskopplung und gleichzeitig der jüngste Song des Albums. Der Text beschreibt eine spannungsvolle und magische Szene, welche in einen unklaren Bewusstseinszustand wahrgenommen wird. Der Song lebt durch seine Trägheit und Lethargie.

HOLD MY HAND

Im Sommer 2015 haben wir mit der Band zwei Wochen im Elsass auf einer Hütte verbracht. Wir sind dort hingefahren um die ersten Schritte für unser neues Album in die Wege zu leiten – neue Songs zu schreiben. Wir hatten uns in eine Hütte eingemietet dessen Umgebung so schön war, dass es uns sehr schwer viel mit der „Arbeit“ zu beginnen. So kam es, dass wir die zwei Wochen in einer sehr entspannten und urlaubsmäßigen Atmosphäre verbracht haben. Neben dem Songwriting standen jeden Tag Sachen wie Fußball, Bogenschießen, Wandern, Tiere beobachten und langwieriges Kochen auf dem Plan. Neben ein paar anderen stücken ist „Hold My Hand“ in diesem Bandcamp entstanden.

STAY AWAY

Leider hatte das Bandcamp nicht nur schöne und unbeschwerte Passagen. Gegen Ende unseres Aufenthalts im Elsass hatte sich in meiner (Maxi) damaligen Heimat Basel ein tragischer Trauerfall zugetragen. Stay Away ist, so kontrovers das klingen mag, ein Versuch Kontakt aufzunehmen. Mit einem Menschen den man verloren hat ohne vorher die Gelegenheit genutzt zu haben einige Dinge zu klären.

HOW DOES IT FEEL

Dies ist trotz seiner „Schönheit“ ein sehr düsterer Song. Er stellt sozusagen die Verzweiflung da die man verspüren kann wenn man unglücklich verliebt ist. Wenn man einem anderen Menschen mit schmerzhafter Verzweiflung nahe sein will, wenn man vor die innere Zerreißprobe gestellt wird verstehen zu müssen warum man nicht das bekommt was man sich erhofft. Wenn man das Gefühl hat mit Worten nicht mehr weiter zu kommen. Wenn taten folgen müssen. Ein sehr emotionaler Song der uns alle sehr bewegt hat. Er handelt von einseitiger und unglücklicher Liebe.

NOT OK

Wenn wir ihn live spielen kommt bei Not OK eine ganz besondere und intensive Stimmung auf die uns jedes Mal auf eine weite Reise schickt. Es ist der Drang nach Antworten der uns auf schweren Schritten zurück zu einem lang vermiedenen Ort trägt oder eine verregnete Autofahrt die uns vor einem düsteren Unheil, einer verhängnisvollen Liebe in Sicherheit bringen soll. Am Ende stehen wir jedenfalls immer im Regen.

JULIKA

Julika ist eine Figur aus dem Roman „Stiller“ von Max Frisch und der Song handelt von ihr. Im Albumkontext ist der Song für uns die Sonne nach dem Sturm.

ONCE

Dies ist einer der Songs die sich im verlaufe der Studioarbeit nochmal ganz schön verändert haben. Deswegen ist es auch einer der Songs die wir, wenn wir ihn live spielen, bewusst ein bisschen anders umsetzen. Wie bei zwei weiteren Stücken auf dem Album kommt hier der Text nicht direkt von der Band sondern von einer Freundin die ich (Maxi) im Studium kennengelernt habe.

NDK

Die erste Idee zu dem Song ist mir (Maxi) während meines Musikstudiums in Basel eingefallen. Ich war eigentlich gerade dabei eine sehr meditative Übung zu machen bei der ich die selbe Melodie ganz lange, immer wieder im Kreis, auf dem Klavier spielen musste. Daraus ist das Grundriff entstanden welches man nun auf dem Album vom Wurlitzer hören kann. Die Song-Struktur und die Melodien haben sich im laufe der Zeit immer wieder geändert und es hat sehr lange gedauert bis der Text soweit fertig war, dass er für uns Sinn gemacht hat. Das kommt immer wieder vor: Ich fange an einen Text zu schreiben nur weil ich finde, dass eine Verkettung von Wörtern gut zu einer bestimmten Melodie passt. Erst später verstehe ich wovon der Text handelt oder welche persönlichen Erfahrungen ich damit verarbeite, erst dann kann ich den Text fertig ausarbeiten. NDK handelt von einer geträumten Begegnung mit Andreas Kümmert.

NO ONE EVER NOTICED

Dieses Stück hatte wir schon ein halbes Jahr vor der Produktion von Not OK aufs Abstellgleis gelegt. Niemand von uns hätte gedacht, dass wir es im Studio dann doch nochmal mit No One Ever Noticed versuchen. Jetzt sind wir aber sehr erleichtert, dass wir es doch getannt haben. Zu verdanken haben wir das unserem Produzenten der sich die alte Demo angehört hat und sich sicher war: Der Song muss drauf!

EVOLUTION

Der Song hat seinen Uhrsprung in einer Jamsession und handelt von der Spezies Mensch im Kontext des großen Ganzen. Er versucht zu vermitteln, dass, egal wie und wann der Mensch zu Grunde gehen wird, das große Ganze weiter seinen natürlichen und wundervollen Weg nimmt.

BROTHERS OF SANTA CLAUS
Not OK
(Jazzhaus Records / in-akustik)
VÖ: 07.04.2017

www.brothersofsantaclaus.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail