.COMPUTER.. – Give Me A Frame


„One step inside doesn’t mean you understand“



Zunächst als Soloprojekt erdacht, rief Sänger und Gitarrist Thomas von Pescatore (Pesca) .COMPUTER.. im Jahr 2005 ins Leben. Noch während der Arbeiten an der ersten EP Conectando holte er den Bassisten Torben-Gerd Schultz ins Boot. Kurz darauf traf Pesca den unter dem Namen Jan Hertz in der Minimal-House- und Techno-Szene bekannten Musiker Jan Paul Herzer (synths, beat programming). Zu dritt absolvierten sie Ende 2005 ihre ersten Konzerte und veröffentlichten im Folgejahr die zweite EP Vida Da Cidade. Dort coverten .COMPUTER.. übrigens den Song ‚Nosebleed‘ der mittlerweile in Berlin ansässigen Postrock-Band Sometree, die kurz danach .COMPUTER.. für eine zweiwöchige Tourbegleitung durch Deutschland und die Schweiz anfragten. Zeitgleich veröffentlichten Sometree ihre EP Hands And Arrows (populoud/PIAS) (Download bei popmonitor.berlin.sounds vol. 1) und Radioheads aktuelles Album In Rainbows (www.computerrock.de
www.myspace.com/computerrock
www.populoud.de

Autor: [EMAIL=jana.schuricht@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Jana Schuricht[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail