DAWN LANDES – Dawn’s Music

Wundersamer Singer-/ Songwriter-Minimalismus mit fragilem Gesang.



Ein paar rumpelige Drums und eine kinderliedartige Xylophon-Melodie, so startet Dawn’s Music. Spätestens wenn dann die Stimme von DAWN LANDES mit „Suspicion, suspicion can make you blind“ einsetzt, sollte man sich schon in dieses Album verliebt haben. Entweder es geht ganz schnell oder gar nicht.

Die New Yorker Songschreiberin ist im Hauptberuf eigentlich Aufnahmeassistentin und hat u.a. schon mit Philip Glass und Ryan Adams gearbeitet. Ihr selbst aufgenommenes Debüt Dawn’s Music changiert irgendwo zwischen Singer/Songwriter, alternativem Folk und Indie. In Europa wird es durch das kleine französische Label Ocean Music verlegt und dürfte daher nur schwerlich den Weg in die Läden finden. In ihrer Heimat kann man es hingegen nur bei ihren Konzerten erstehen – oder re-importieren. Viel Aufwand also, der sich aber lohnt.

Ein bisschen wird man sich bei DAWN LANDES an Isobel Campbell (Ex-Belle & Sebastian) oder auch eine Beth Orton erinnert fühlen, so engelsgleich und zerbrechlich wirkt ihr Gesang. Und ebenso fragil sind ihre Songs, die in meist endlos aneinandergereihten Phrasen nie ganze Geschichten, dafür immer kohärente Stimmungsbilder widerspiegeln. Ihr Sound ist dabei einzigartig minimalistisch, vom nur mit Akkordeon und Gesang vorgetragenen ‚Accordion Song‘ bis zum rockigen (und damit gänzlich aus dem Rahmen fallenden) ‚Scars‘. Die meisten Songs sind zwar ruhig, schaffen es aber trotzdem, eine unheimliche Spannung aufzubauen, ohne dabei ins Depressive abzugleiten.

Ihre wundersam intime Stimmung ist es, die Dawn’s Music so überaus faszinierend werden lässt. Eine Platte, die im milden Spätsommer eigentlich nichts verloren hat, im dunklen Winter aber zu Höchstform auflaufen dürfte.

DAWN LANDES
Dawn’s Music
(Deadpanmusic/ Ocean Music)
VÖ: 12.09.2005

www.dawnlandes.com
www.ocean-music.com

Autor: [EMAIL=sebastian.frindte@b-i-b.de?Subject=Kontakt von der Website]Sebastian Frindte [/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail