DESCENDENTS – Cool To Be You

Nach achtjähriger Pause kehrt die amerikanische Pop-Punk-Legende endlich mit neuem Album zurück. Great you’re back, kann man da nur sagen.

Nach dem fantastischen Comeback-Album Everything Sucks von 1996 meldet sich die amerikanische Pop-Punk-Legende nun nach erneut langer Pause mit einem neuen Album zurück, um die Kiddies dieser Welt auf die aufregenden Wurzeln eines inzwischen oftmals zum langweiligen Mainstream verkommenen Genres aufmerksam zu machen und natürlich ihren ja mittlerweile auch schon in die Jahre gekommenen Fans endlich wieder knackigen Pop-Punk der Extraklasse zu bescheren.

Die DESCENDENTS starteten bereits 1979 als Trio im Los Angeles-Umfeld mit Bands wie BLACK FLAG oder MINUTEMEN, bevor sie schließlich den charismatischen Vocal-Akrobaten MILO AUKERMAN rekrutierten und 1981 die legendäre Fat-EP und ein Jahr später den Klassiker Milo Goes To College veröffentlichten, auf denen sie mit rau-melodiösem Punk amerikanischer Prägung und humorvoll-ironischen Texten über den sympathischen, an der Welt und dem unglücklich Verliebtsein verzweifelnden jungen Nerd bereits erste Maßstäbe setzen sollten.
MILO ging dann tatsächlich aufs College und verfolgte später parallel zur Bandkarriere stets seine wissenschaftliche Karriere, so dass nach einigen Alben in den Mittachtzigern diese dann endgültig erst mal Vorrang haben sollte, während die verbliebenen Mitglieder mit Ex-DAG NASTY-Sänger DAVE SMALLEY die nicht minder grandiosen, wenn auch in ihrer musikalischen Ausrichtung etwas vertrackteren ALL gründeten, bevor die DESCENDENTS 1996 mit ihrem bis dato kommerziell erfolgreichsten Album Everything Sucks fulminant zurück auf der Bildfläche erschienen, das mit u.a. ‚Everything Sux‘, ‚I’m The One‘ oder ‚She Loves Me‘ emotionale Punk-Hymnen der Extraklasse aufbot.

Seit Jahren als Wissenschaftler in der Mikrobiologie tätig, tauschte MILO also nun endlich mal wieder Mikroskop gegen Mikrofon, so dass die Jungs Anfang diesen Jahres die 4-Track-EP ‚Merican veröffentlichten und jetzt also nach knapp achtjähriger Pause wieder mit einem Full-Length-Album um die Ecke kommen.
Cool To Be You bietet – hatte jemand etwas anderes erwartet?- klassischen DESCENDENTS-Pop-Punk in Reinkultur, der auch nach all den Jahren mit immenser Frische und diesem unvergleichlichen Gespür für große Melodien aus den Boxen schallt und sofort Lust auf eine Spritztour durch die bereits mächtig wärmende Frühlingssonne im (leider nicht vorhandenen) Cabrio macht.
Insgesamt eine Spur gemäßigter und straighter, mit etwas weniger rüden und überraschenden Breaks (Ausnahme: ‚Mass Nerder‘) als noch auf Everything Sucks, bestechen die Songs aber nach wie vor durch tighte Rhythmen und die wunderbar emotionalen Vocals von MILO AUKERMAN.

Songs wie der Opener ‚Talking‘, das famose Titelstück ‚Cool To Be You‘ oder ‚One More Day‘ reihen sich nahtlos in die Riege früherer DESCENDENTS-Klassiker und bieten einfach schnörkellosen, catchy und melodiösen Pop-Punk der Spitzenklasse, der nach all den Jahren aber auch gar nichts an Originalität und Frische verloren hat.

DESCENDENTS
Cool To Be You
(Fat Wreck/ SPV)
veröffentlicht

http://www.descendentsonline.com
http://www.fatwreck.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail