El Búho – Camino de Flores

Keine Sorge: Anders als das Cover vermuten lässt, handelt es sich beim Wahlpariser EL BúHO (zu deutsch: die Eule) weder um irrelevante Weltmusik noch um lahmes Lounge- oder Meditationsgedudel. Blüten stehen bei dem seit 2009 aktiven DJ ROBIN PERKINS natürlich neben der Natur auch für Mädchen. Dem Trend seines Erstlings Balance und der Tamoanchan EP vom letzten Jahr folgend, nimmt El Búho südamerikanische Rhythmen sowie Folklore und putscht sie mit Elektronica und Beats auf. Das Tropical-Ergebnis ist erstaunlich leichtfüßig. Neu ist lediglich das Berliner Label Shika Shika Records.
Mexikanisch-warm anmutende Synthiemelodien und organische Beats führen auf „Picaflor“ oder dem Titelstück in die Thematik ein. „Auguas Claras“ greift mit Vogelstimmen und Gitarre den Vorgänger auf.
Ein Song mit Weltmusikgitarren ist das einzige Feature mit Sänger JOAQUIN CORNEJO und Sängerin MINÜK. „Heatwaves And Hurricanes“ passt eher in den aktuellen Trend des Lofi HipHop. Die Tracks halten das Niveau des Vorgängeralbums und erfreuen eine wachsende Zahl von open minded people.

 

El Búho
Camino de Flores
(Shika Shika Records)
VÖ: 14.12.18

www.sonidoelbuho.com

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail