Evergreen Refuge – Skyward

DYLAN RUPE alias EVERGREEN REFUGE ist mal wieder aus dem Wald zurückgekehrt. Nachdem er im Dezember 2017 mit Growing ein Album voller Dark Folk und Atmospheric Black Metal am Stück veröffentlichte, konzentriert er sich beim vorliegenden Skyward auf Ambient und Post-Black Metal.

Der Blick in die Sterne weilt hier als meditatives Ambient-Intro und dauert 12 Minuten lang, bevor zu waldgeborenen Percussions in der Ferne eine E-Gitarre erklingt. Doch schon nach einer Minute rast das Metalmonster heran. Der Hörer ist in den unendlichen Weiten des Alls, wo alles möglich erscheint. Nach einer Ambient-Sternenreise kehrt dieser Noise zurück.

Nach über einer halben Stunde Spieldauer hört man sie, die Götter der Sterne oder vielleicht auch die Schamanen des Waldes. Ein geheimnisvolles Mantra und dann Gesang. Nach einer weiteren Metalattacke greift Rupe doch noch einmal zur Akustikgitarre, als verarbeite er die kosmische Weisheit. Seine überzeugenden Kompositionen wissen in all ihrer Besonderheit zu gefallen.

Evergreen Refuge
Skyward
(A Moment of Clarity Recordings)
VÖ: 20.03.2019

Facebook

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail