FIRST TAKE Vol. 3


Heute mit: CORLEE MAD, ALGO und DEMIAN

CORLEE MAD

Die heutige Ausgabe von „First Take“ eröffnen CORLEE MAD. Auf der Promo-CD schreit mir eine kräftige weibliche Stimme „I am what I am“ entgegen. Okay, mein Fuß beginnt intuitiv mitzuwippen und nach einer Strophe kann ich ohne Fehler mitsingen. Wow, das ging aber schnell.



Druckvolle Gitarrenparts wechseln sich ab mit gefühlvollen Balladen und der immer noch herausragenden, lauten Stimme von Sängerin Cora Lee. Obwohl erst 20 Jahre jung, klingt sie sehr sexy, frech und reif. Umrahmt wird Cora von Gitarrist Alex, seines Zeichens auch Kompositeur und großer Esoteriker, Daniel, dem perfekt taktgenau spielenden Bassisten und Schlagzeuger Matzek, der gern auf der Bühne Unsinn treibt. Zusammen ergibt dies eine explosive Mischung, die unweigerlich zum Mitrocken auffordert. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass die Band zusätzlich zur CD noch eine DVD herausgebracht hat, auf der sie ihre Livequalitäten unter Beweis stellt. Auf der Bühne komplettieren zwei Backgroundsängerinnen die vier Musiker. Es wird gerockt und viel Unsinn veranstaltet. Das Publikum springt fleißig mit und so lege ich jedem getrost CORLEE MAD ans Herz.

http://www.corleemad.de

ALGO

Im schönsten Britisch kommen dahergesungen… ALGO. Beim Hören des Albums Headway Strong bekomme ich sofort gute Laune und das mag was heißen! Aus der Bandinfo kann man entnehmen, dass sich die Gruppe selbst nicht zu ernst nimmt: lustige, kleine Bildchen illustrieren dem geneigten, lesefaulen Musikjournalisten was im Text geschrieben steht. Praktisch! Also, die drei Berliner Julius, Alex und Fabse beschlossen im Oktober 2004 eine Band zu gründen. Erfahrungen hatten sie schon in zahlreichen Combos gesammelt. Jetzt fehlte ihnen nur noch ein Sänger. Der Londoner Simon – seit einem Jahr in Berlin ansässig und zudem ziemlich talentiert – meldete sich und steuert seitdem die Texte über Themen aller Art bei.



Groove Rock wäre wohl die passendste Beschreibung für die Songs, die die vier fabrizieren. Die Stücke sind kraftvoll, melodiös und tanzbar. An manchen Stellen erinnern E-Gitarre und Bass an die Red Hot Chili Peppers, an anderen an Maroon 5, jedoch ohne deren überflüssigen Kitsch. ALGO haben sich vorgenommen die Menschen nicht zu langweilen – ihr erstes Album erfüllt dieses Kriterium ohne Sorge!

http://www.algomusic.de

DEMIAN

Als 3. Band in dieser Reihe schickte uns die 3er Combo DEMIAN eine (passende) 3-Track-Demo. Die getragenen, räumlich weit ausladenden Songs erinnern mich an endlose Cabriofahrten durch die Wüste oder leere kalifornische Supermarktparkplätze an einem Sonntagnachmittag, nicht jedoch an Berlin-Charlottenburg. Doch genau von dort kommen Costa, Luka und Matthias, allesamt 24 Jahre alt und schon Band-erfahren. Im November 2004 gründeten sie DEMIAN und gaben sich die Aufgabe atmosphärischen Rock mit tiefgründigen englischen Texten zu produzieren. Das Ergebnis bietet genau das und ist absolut hörenswert. Weiter so!



http://www.demianmusic.de

Fotos: © CORLEE MAD / ALGO / DEMIAN
Autor: [EMAIL=corinna.schoenherr@b-i-b.de?Subject=Kontakt von der Website]Corinna Schönherr[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail