FRANK ZANDER – RABENSCHWARZ 2

[B]Rammstein-Franks zweiter Streich …[/B]

So ziemlich genau ein Jahr ist es her, da überraschte Berlins Schlager-Urgestein Frank Zander mit einem Album, das zunächst so gar nicht in seine bisherige Schaffensgeschichte passen wollte – was für sich genommen eigentlich schon ein Kompliment ist. ;)

Auf dem mit [I]Rabenschwarz[/I] sehr treffend betitelten Silberling (s. Rezensionslink unter [B]Verwandte Artikel[/B] hatte der Schaffer des kongenialen NDW-Hits ‚Da Da Da‘ eine Handvoll deutschen Schlagerliedguts zusammengesammelt und in ein düsteres, von Schwergitarren umwobenes Cover-Kleid gesteckt – sehr zum Unmut einiger Original-Interpreten.

Der Ballade zweiter Teil schlägt nun ein weiteres Mal in diese Kerbe: Nach ‚Verdammt, ich lieb Dich‘, ’17 Jahr, blondes Haar‘ und ‚Es fährt ein Zug nach Nirgendwo‘ werden diesmal Perlen wie ‚Er gehört zu mir‘, ‚Du bist nicht allein‘ oder ‚Ganz in Weiß‘ mit schweren Riffs und düsterer Grabesstimme zu neuem Zombieleben erweckt.

Dabei klingen die Ex-Schnulzen hier noch ein Stück härter und kompromissloser als auf Teil Eins, und diesmal sind die Parallelen zu Rammstein auch noch viel weniger abzustreiten: Fast schon schamlos wurden hier zum Teil ganze Riffs abgekupfert.

Aber es sei gesagt, dass sich das durchaus nicht negativ auf die Songs auswirkt, und schließlich haben ja angeblich sogar Rammstein höchstpersönlich ihr „Thumbs Up“ zu der Sache gegeben.
Klar: Eine Idee wie der Rabenschwarz-Serie muss man auch einfach unterstützen. ;)

Der Song ‚Liebeskummer lohnt sich nicht‘ wurde übrigens im Duett mit Berlin’s finest Rock-Röhre NINA HAGEN aufgenommen, und die beiden gleichermaßen rauchigen Stimmen ergänzen sich in der Tat gar trefflich.

Außerdem finden sich auf dem Multimedia-Track der CD ein paar lustige Fotos vom bösen Onkel ZANDER sowie zwei stimmige Grusel-Videos zu ‚Nachbar‘ und ‚Komm unter meine Decke‘.

Mir gefällt [I]Rabenschwarz 2[/I] noch besser als der erste Teil. Einfach mal auf ZANDERS Website (s. unten) in die Ausschnitte reinhören, dann werdet ihr verstehen, was ich meine.
Schon allein Frankies dreckige Lache ist das Reinhören wert.

Mit dem Altwerden tun sich viele Stars bekanntlich recht schwer.
FRANK ZANDER jedenfalls macht das Beste draus und vollzieht mit diesem zweiten Schwarz-Album geschickt den Imagewechsel vom ältlichen Zausel-Kurt zum fiesen alten Sack.

FRANK ZANDER
[i]Rabenschwarz 2[/i]
(Zett Records/ DA Music)
VÖ: 04.11.2005

www.frank-zander.de

Autor: [EMAIL=alex.lorenz@b-i-b.de?Subject=Kontakt von der Website]Alex Lorenz[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail