GENERAL FIASCO – Buildings


Rotzlöffel mit Tiefgang.



Wirklich – und dieses Attribut ist mit Absicht gewählt – süße Pressefotos haben sie, die drei „Boys“ von GENERAL FIASCO, gucken mal mehr, mal weniger ernst in die Kamera, und wenn man das so betrachtet, überlegt man automatisch, ob auf diesen Oberlippen wohl schon ein ernstzunehmendes Bärtchen oder noch Flaum sprießt, ihnen in den Pubs und Kneipen dieser Welt anstandslos Bier, oder doch eher eine Cola hingestellt wird. Was man jedoch definitiv zunächst nicht vermuten würde, ist, dass die Brüder Owen und Enda Strathern sowie Stephen Leacock irgendwie so ganz anders sind.

Denn mal vom ersten, optischen Eindruck abgesehen – da kommt eine dicke Ladung. Das mag vielleicht noch zusätzlich dadurch verschleiert werden, dass ihr Debütalbum Buildings auch instrumental postwendend und mit ordentlich Schmackes durchstartet, der Opener ‚We Are The Foolish‘ und spätestens und gerade Lied Nummer zwei namens ‚Ever So Shy‘ (fiesester Ohrwurm übrigens) nur so vor Rock, Pop und jugendlichem Elan sprühen, Letzteres als plakatives Beispiel aber zugleich eine dermaßen traurige Botschaft transportiert, dass man sich schon gar nicht mehr sicher ist, ob man dem eigentlich fröhlich mitwippendem Körperende aus Pietätsgründen Einhalt gebieten sollte.

„Buildings […] reflects the frustration felt watching friends succumb to alcohol and doing nothing to better their lives“. Ups, im Grunde nicht gerade ein Thema, mit dem man sich in diesem Alter – zumindest aktiv und reflektierend – auseinandersetzt. GENERAL FIASCO tun es trotzdem und verpacken es statt in ausschließlich melancholiegeschwängerte Balladen zu gitarrenlastigen, mitreißenden Uptempo-Nummern oder an anderer Stelle, wie bei ‚Buildings‘, auch großartig intensivem Indieherzschmerz. Und so bleibt letztlich vor allem eines nach dem Anhören bestehen: die Freude darüber, dass wenigstens diese drei Iren eindeutig etwas Besseres mit sich anzufangen wussten und eine wunderbare Platte gezaubert haben.

GENERAL FIASCO live in Berlin
Freitag, 16.04.10 // Magnet Club
Einlass: 23 Uhr
AK: 6 Euro

GENERAL FIASCO
Buildings
(Infectious / Pias)
VÖ: 26.03.2010

http://www.generalfiasco.co.uk
http://www.myspace.com/generalfiasco

Autor: [EMAIL=verena.gistl@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Verena Gistl[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail