GOLDEN ANIMALS – Free Your Mind And Win A Pony


Soundtrack zur Steppendurchquerung.



Die letzten goldenen Sonnenstrahlen verschwinden hinterm Horizont, das Lagerfeuer knistert, niemand friert, denn der Poncho hält warm. Ein heißer staubiger Tag liegt hinter uns, an dem Adler den Himmel durchzogen und faule Grizzlybären der Hitze erlagen. Um uns herum nur Felsen, ausgedörrte Büsche, weiter weg ein verlassener Jahrmarkt und die GOLDEN ANIMALS, die ihre Lieder singen.

Dieses Album kann unmöglich im 21. Jahrhundert entstanden sein, da muss jemand ein verschollenes Band von einer mit Cream oder The Doors befreundeten Band gefunden haben. Psychedelischer Blues-Rock im Stil der 60er Jahre in Perfektion, Hippie-Folk, Country-Anleihen, ein schlichtweg fantastisches Werk. Free Your Mind And Win A Pony wurde innerhalb von fünf Monaten auf einer kalifornischen Wüstenranch geschrieben, von Chris Cody (Yeah Yeah Yeahs, TV On The Radio) produziert und von Thom Monahan (Devendra Banhart) gemixt.

Mit Tommy Eisner steht ein Crooner par excellence am Mikrofon, der sich zusätzlich auf gnidelige Gitarrenriffs versteht. Backgroundvocals gibt es von Linda Beecroft, die außerdem Schlagzeug spielt. Mehr braucht es nicht für einen definitiven Anwärter auf die Platte des Jahres. Schellenringe, Chöre, ein Durcheinander mit Linie, alles passt zusammen, lediglich ‚Turn You Down‘ fällt mit seinem Kinderliedcharakter aus dem Rahmen – tatsächlich handelt es sich hierbei auch um keinen Song aus der Feder des halb schwedisch, halb amerikanischen Duos, sondern um ein Traditional. Schon nach einmaligem Hören der Platte kann man die Tracklist lesen und jedem Song seine Melodie zuordnen, da jedes Stück seine Besonderheiten hat. Sei es ein beruhigender Chor bei ‚Ride Easy‘ oder ein merkwürdiger Text wie in ‚My Friend Bill‘.

Nach knapp 31 Minuten bleibt nur noch eine Frage offen: Wo kann ich mein Pony abholen?

GOLDEN ANIMALS
Free Your Mind And Win A Pony
(Melodic/ Indigo)
VÖ: 08.08.08

www.myspace.com/goldenanimals

Autor: [EMAIL=melanie.gollin@popmonitor.de?Subject=Kontakt von der Website]Melanie Gollin[/EMAIL]

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail